in

Wissen bringt Lebensqualität

Es bringt viele Vorteile mit sich, ein fundiertes Wissen rund um HIV zu haben.

Bild: ajr_images (Adobe Stock)

Auch wenn HIV dank erfolgreicher Therapie nur noch ein kleiner Teil in deinem Leben ist, kann sich deine Lebensqualität nochmal verbessern, wenn du gut informiert bist und regelmässig mit deinem Arzt oder deiner Ärztin sprichst.

Genau zu wissen, was HIV ist, wie die neusten Therapien aussehen und was das für dein Leben bedeutet gibt dir eine grundlegende Sicherheit. Dieses Wissen nimmt dir nicht nur mögliche Ängste im Umgang mit dem Virus sondern kann dir auch in Bezug auf deine eigene Zukunft Stabilität bieten. Mit dem richtigen Wissenstand bist du in der Lage, das grosse Ganze zu sehen: Selbst wenn HIV wohl immer ein Teil von dir bleiben wird, kannst du damit ein langes und glückliches Leben führen – du kannst arbeiten, reisen oder eine Familie gründen – wie jede*r andere auch.

HIV Aids
Bild: iStockphoto

Wenn Wissen zunimmt, nimmt Stigmatisierung ab

Ein fundiertes Wissen ist auch notwendig, um in Situationen, in denen man sich anderen Menschen hinsichtlich dem eigenen HIV-Status öffnet, eine gewisse Stabilität zu haben. Wenn du dich selbst gut informiert fühlst und dadurch an Souveränität gewinnst, fällt es dir leichter, auf mögliche Fragen die passenden Antworten parat zu haben. So kannst du andere Menschen – falls du das möchtest – auch deutlich leichter über HIV und das moderne Leben damit aufklären und so zu einem Abbau möglicher Vorurteile beitragen. Denn häufig liegt der Grund für diese Vorurteile im mangelnden Wissen.

Auch auf dein Sexleben wirkt sich das Wissen um HIV sehr vorteilhaft aus: Wenn du beispielsweise über die Nicht-Übertragbarkeit unter erfolgreicher Therapie1,2 gut informiert bist, fühlst du dich sicherer im Umgang mit deinen Sexualpartner*innen und das trägt zu einem entspannten Ausleben deiner Sexualität bei.

Mit aktuellem Wissen deine Therapie gestalten

Eine HIV-Therapie hat einen entscheidenden Einfluss auf die langfristige Lebensqualität. Dich kritisch zu hinterfragen, ob die aktuelle Therapie für dich noch die richtige ist, du dich wirklich wohl damit fühlst oder einfach nur damit arrangiert hast, ist daher äusserst wichtig. Was nimmst du überhaupt? Haben sich deine Lebensumstände geändert und was vorher gepasst hat, passt vielleicht nicht mehr? Welche anderen Optionen gibt es?
Dich zu informieren und das offene Gespräch mit deinem Arzt oder deiner Ärztin zu suchen, kann bedeutend zu deiner Lebensqualität beitragen. So könnt ihr gemeinsam die Therapie auswählen, die am besten zu deinem aktuellen Leben passt.


Bild: ViiV Healthcare (zVg)

Fighting HIV Together

Wenn du mit HIV lebst, ist es wichtig, dass du weisst, wo du stehst, welche Möglichkeiten es gibt und wie du dein Leben nach deinen Vorstellungen leben kannst. Auf der Plattform LiVLife von ViiV Healthcare, findest du viele Informationen, die dir weiterhelfen können.

LiVLife wurde von und mit Menschen, die mit HIV leben, entwickelt und stützt sich auf Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der HIV-Community – unter anderem von Menschen, die gerne ihre Geschichte erzählen. Neben der Steigerung der Lebensqualität von Menschen, die mit HIV leben, liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Kampf gegen Stigmatisierung.

NP-CH-HVU-WCNT-210004


1 Eisinger et al., HIV Viral Load and Transmissibility of HIV Infection – Undetectable Equals Untransmittable, JAMA February 5, 2019 Volume 321, Number 5 (Reprinted)
2 European AIDS Clinical Society Guidelines, Version 10.1, Stand Oktober 2020. Last accessed: November 2020

Zurich Pride

Zehntausende fordern Ehe für alle in der Schweiz

Pete Buttigieg

Pete Buttigieg und Gatte Chasten präsentieren ihre zwei Babys