in

Schicke Styles für deinen Sommer

Mit Nordic Streetwear von Street-Files

Bild: Street-Files

Street-Files.com schickt dir die Looks nordischer Metropolen nach Hause. Sowohl der Onlineshop als auch die vier Läden in Basel und Zürich haben sich auf Newcomer-Brands, etablierte Marken sowie Labels mit grossen Namen und grossartigen Ideen spezialisiert. 

Noch bevor es Instagram überhaupt gab, reiste Street-Files Gründer Alex Braunschmidt auf der Jagd nach Trends und angesagten Labels durch ganz Europa. Er fragte sich: Warum die Fundstücke nicht mit der ganzen Welt teilen? Die Idee für Street-Files war geboren. Er lancierte einen Webshop und funktionierte sein Gästezimmer in ein Fotostudio und in einen Lagerraum um. 

STREET-FILES - Contemporary Nordic Streetwear

Street-Files ist spezialisiert auf die Looks nordischer Metropolen. Dabei dienen die Strassen als wichtigste Inspiration. Verkauft wird nur, was die Crew überzeugt: ein Mix aus Newcomer-Brands und etablierten Marken, Labels mit grossen Namen und grossartigen Ideen.

Das war vor 15 Jahren. Aus einer One-Man-Show ist inzwischen ein zehn- köpfiges Team geworden, das vier Stores in Basel und Zürich betreibt und Bestellungen auch über die Landesgrenzen verschickt.

Die Temperaturen steigen, wir treffen uns wieder mit Freunden und Familie und es ist höchste Zeit, dass du deiner Garderobe ein Upgrade verpasst! Die Street-Files-Crew hat dir bereits ein paar Outfits für den Sommer zusammengestellt:

Responsible Streetwear - Verantwortung ist mehr als nur ein Statement

Die Street-Files-Crew hat es sich zum Ziel gesetzt, Produkte anzubieten an denen man lange Freude hat und welche auch aus qualitativer Sicht überzeugen. Das ist für das Team der erste Schritt zur Nachhaltigkeit.

Verantwortung ist für das Alex und sein Team eben nicht nur ein Statement – es ist ein weiter Weg bis hin zur kompletten Nachhaltigkeit. Darum geht Street-Files diesen Weg zusammen mit den Lieferanten. 

Einer dieser Lieferanten ist Klitmøller, ein Garnspezialist. Die verwendete Merino- und Lammwolle für die Shirts, Hosen und Jacken stammt aus tierfreundlicher Haltung, Baumwolle wenn immer möglich aus biologischem Anbau. Produziert wird in kleinen Familienbetrieben in der EU. 

Mehr Infos zur gelebten Nachhaltigkeit und den einzelnen Brands findest du direkt auf street-files.com

Ex-Schiedsrichter zweifelt DFB-Unterstützung für Homosexuelle an

Regenbogen

Kniefall und Regenbogen: Symbolische Gesten oder viel mehr?