in

L_TASHINA: «Liebe ist Liebe – egal zwischen wem»

Die lesbische Schauspielerin arbeitete ein halbes Jahr lang an ihrem neuen Song

Laura Tashina
Laura Tashina (Bild: Facebook)

«Liebe ist Liebe – egal zwischen wem», lautet Laura Tashinas Botschaft. Die 30-jährige Schauspielerin, die als Sängerin unter dem Namen L_TASHINA bekannt ist, verarbeitete in ihrem aktuellen Musikvideo persönliche Liebesmomente ihrer Fans.

Vor der Kamera kennen Laura Tashina viele als Jenny Falke aus der TV-Serie «Dahoam is Dahoam». Auf der Musikbühne steht die 30-Jährige jedoch als L_TASHINA – und hat eine klare Botschaft: «Steh auf, sei stolz, du bist nicht allein», heisst es in ihrem neusten Song «I Is My Name». Für das dazugehörige Musikvideo verarbeitete sie Videomaterial, das persönliche Liebesmomente ihrer Fans zeigt.

YouTube video

Ernste Botschaft
Ein halbes Jahr lang habe sie mit ihrem Produzenten Alex Hoetzinger am Song und am Video gearbeitet. 2019 gründete sie zusammen mit ihm das Musiklabel «sick chick» und nahm ihren ersten eigenen Song auf. Mit ihrem neusten musikalischen Werk präsentiert sie sich als Botschafterin von Liebe, Respekt und Diversität. «Liebe ist Liebe – egal zwischen wem», so laute die Aussage des Songs, wie Laura Tashina in einem Interview mit der Bild sagt.

«Love is Love» steht denn auch auf einem Zettel, der ein lesbisches Paar im Musikvideo in die Kamera hält. Viel Liebe und Freude ist im Clip zu sehen – und in den Kommentaren auf YouTube. Die Musik ist aber alles andere als fröhlich und ausgelassen. Dazu ist der Hintergrund der musikalischen Botschaft zu ernst. «Wer wen liebt, ist immer noch ein Thema in der heutigen Zeit. Es gibt so viele Menschen, die sich aufgrund der sexuellen Orientierung verstecken, ausgegrenzt fühlen oder deshalb sogar verfolgt werden», sagt Laura Tashina.


So halten es Serien bei Netflix und Co. mit der LGBTIQ-Sichtbarkeit

Es nervt sie, dass man Menschen in Deutschland noch immer aufgrund ihrer sexuellen Orientierung bewerte. Es wäre sinnvoller, darauf zu schauen, wie sich der einzelne Mensch in seinem Umfeld verhält, findet Laura, die sich selbst als «ehrlich, offen und frauenliebend» beschreibt.

Diversität im Bayrischen Rundfunk
Die Psychologiestudentin mit abgeschlossener Schauspielausbildung bringt aber nicht nur Diversität ins Musikregal. Als Figur Jenny Falke stellte sie in der Serie «Dahoam is Dahoam» die Gefühlswelt von Sarah Brandl auf den Kopf. In Folge 2674 wurden die beiden ein Paar. Die Sendung läuft von Montag bis Donnerstag jeweils um 19:30 Uhr im Bayrischen Rundfunk.

Im echten Leben ist Laura Tashina Single. Aber sie hätte Lust, sich mal wieder so richtig zu verlieben, wie sie der Bild-Zeitung sagt. Ihr nächster Song dürfte dann übrigens etwas lauter werden: Sie arbeite nämlich an einem «sexy Rockkracher».


Wir haben für dich noch mehr queere Frauenfiguren im TV gefunden. Die 10 Serien-Tipps findest du hier.


Grundgesetz

Grundgesetz für alle – Appell für LGBTIQ-Schutz

Israel

Deutlich mehr Hassverbrechen gegen LGBTIQ in Israel