in ,

Montenegro: Erste homosexuelle Partnerschaft amtlich registriert

Das Land strebt in die EU

Montenegro
Symbolbild: Flickr/Blavou; www.smartphotocourses.com

Im Balkanland Montenegro ist erstmals eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft amtlich registriert worden.

Über die Premiere in Montenegro berichtete am Sonntagabend das Staatsfernsehen unter Berufung auf einen Tweet der Ministerin für Verwaltung, Digitales und Medien, Tamara Srzentic. Einzelheiten über das Paar teilte die Ministerin nicht mit.

Danas je značajan dan za LGBTIQ zajednicu u 🇲🇪 i ponosna sam što je u našoj zemlji zaključeno prvo životno partnerstvo osoba istog pola. Raduje me što je primjena Zakona o životnom partnerstvu i zvanično počela i želim sreću i puno ljubavi partnerkama u zajedničkom životu. 🏳️‍🌈❤️

— Tamara Srzentić (@TamaraSrzentic) July 25, 2021

«Heute ist ein bedeutender Tag für die LGBTIQ-Community in der Flagge von Montenegro und ich bin stolz, dass in unserem Land die erste Lebenspartnerschaft von Menschen des gleichen Geschlechts geschlossen wurde», wurde Srzentic zitiert. «Ich freue mich, dass die Umsetzung des Lebenspartnerschaftsgesetzes offiziell begonnen hat und wünsche den Partnern viel Glück und Liebe für ihr gemeinsames Leben.»

Das Gesetz, das gleichgeschlechtliche Partner mit der Ehe zwischen Mann und Frau nahezu gleichstellt, war im Juli 2020 gegen massiven Widerstand der Serbisch-Orthodoxen Kirche vom Parlament in Podgorica beschlossen worden. Lediglich die Adoption von Kindern bleibt gleichgeschlechtlichen Paaren verwehrt.


Der pro-westliche Präsident Milo Djukanovic sowie Ministerpräsident Zdravko Krivokapic versuchen das Nato-Land Montenegro, ehemals Teil Jugoslawiens, auf Westkurs zu halten. Sie wollen zudem ihr Land in die EU führen.


Berlin Pride

Homofeindliche Angriffe und Landfriedensbruch nach Berlin Pride

Nike Lorenz

Perfekter Start bei Olympia: Nike Lorenz mit Regenbogenbinde