in ,

Dodgers und Giants setzen Zeichen für LGBTIQ-Gleichberechtigung

Die Teams treffen Anfang Juni aufeinander

dodgers
Foto: Twitter

Die Los Angeles Dodgers und die San Francisco Giants wollen am 11. Juni in der Baseball-Profi-Liga MLB ein starkes Zeichen für LGBTIQ Gleichberechtigung setzen.

Aus Solidarität mit der LGBTIQ Community wollen die beiden Clubs – erstmals in der Geschichte der MLB – bei ihrem Spiel in San Francisco spezielle Mützen tragen.

«Während unsere Teams eine lange Rivalität auf dem Feld haben, stehen wir zusammen, wenn es um die Gleichberechtigung aller Menschen geht», erklärte Dodgers-Präsident Stan Kasten.

«Die Los Angeles Dodgers sind stolz darauf, der LGBTIQ Community in Los Angeles und weltweit zur Seite zu stehen und sie anzuerkennen», so Kasten weiter.


Fans, die ein spezielles Ticketpaket für das Spiel Anfang Juni kaufen, erhalten ein exklusives Dodger LGBTIQ Gedenktrikot. Darüber hinaus spendet die Los Angeles Dodgers Foundation 50 % des Erlöses aus der 50/50-Verlosung an das Los Angeles LGBT Center. Die fast 800 Mitarbeiter*innen des Zentrums seien zusammen mit Tausenden von Freiwilligen und Unterstützer*innen «eine unaufhaltsame Kraft im Kampf gegen Bigotterie und den Kampf für den Aufbau einer besseren Welt – eine Welt, in der LGBTIQ als gesunde, gleichberechtigte und vollständige Mitglieder der Gesellschaft gedeihen», heisst es in einer Mitteilung des Vereins.

Die Dodgers hatten im Oktober 2020 die erste Meisterschaft seit 32 Jahren eingefahren. Die Major League Baseball war die erste der grossen US-Ligen gewesen, die es gewagt hatte, ihren Meister vor Fans zu ermitteln.

Lange hielt Sebastián Vega seine Homosexualität geheim und litt darunter, sich verstecken zu müssen. Im Jahr 2020 outete er sich und wurde so zum ersten schwulen Basketball-Profi Argentiniens (MANNSCHAFT berichtete).


gleichgeschlechtliche Paare Hochzeit

Präsidentin der deutschen Katholiken will queere Paare segnen

Tony

«Schwuler dicker Schwarzer» 11mal für den Tony nominiert