in

Diese 7 Comics bedürfen keiner grossen Worte

Bittersüsse Ironie mit Bunicomic

bunicomic
Comic: Ryan Pagelow, bunicomic.com

Bei den witzigen Comics von Bunicomic muss man einfach schmunzeln. Die oft ironischen Darstellungen des US-Amerikaners Ryan Pagelow regen aber auch zum Nachdenken an.

Mal lustig, mal skurril, mal düster: Mit seinem Bunicomic betrachtet Ryan Pagelow bekannte Situationen aus einem ganz anderen Blickwinkel. Seine Arbeiten sind in mehreren Zeitungen, auf Onlineplattformen und im Mad-Magazin erschienen. Wenn er nicht gerade zeichnet, ist er als Fotograf unterwegs. Er lebt mit seiner Frau, seinem Sohn und seiner Tochter in Chicago.

Auf Instagram und Facebook veröffentlicht Pagelow jeden Montag und Freitag einen neuen Comic. Wer seine Arbeit unterstützen möchte, kriegt auf Patreon exklusive Inhalte zur Verfügung gestellt.

Mit seinen Comics hält er der Gesellschaft gerne einen Spiegel vor. Unter seinen Geschichten gibt es immer wieder auch queere Episoden.


1. Wenn Bleistifte fremdgehen

bunicomic

2. Die Froschkönigin

3. Ein etwas anderer Comic zum Thema Blutspende


4. Toleranz unter Pizzen

5. Wie man mit heteronormativen Geschenken umgeht

6. Gestatten: die Dragtanne

7. Alle Pflanzen sind gleich

Mehr Ironie gefällig? Hier geht’s lang zu den Comics von War & Peas.

 



YAENNIVER

«Ich f*cke jeden» – Manifest für sexuelle Selbstbestimmung

Abba

Das Abba-Comeback: Wenn die Lieblingsband wieder anklopft