in

«Carol» dominiert Nominierungen

Drei Golden Globes hat Cate Blanchett schon, jetzt könnte sie für «Carol» einen vierten einsammeln. Das Drama hat die meisten Gewinnchancen bei den Filmpreisen.

(dpa) Das Filmdrama «Carol» mit Cate Blanchett geht als Favorit ins Rennen um die Golden Globes. Der Film über eine lesbische Liebe in den Fünfzigerjahren bekam am Donnerstag in Los Angeles fünf Nominierungen – unter anderem als bestes Drama und für die beste Musik. Blanchett und Rooney Mara wurden als beste Hauptdarstellerinnen nominiert, Todd Haynes als bester Regisseur. Jeweils vier Nominierungen bekamen der Rachethriller «The Revenant – Der Rückkehrer», «Steve Jobs» über den Apple-Mitbegründer und «The Big Short» über die US-Immobilienkrise 2008.



Im Wettbewerb um das beste Drama sind ausserdem das Enthüllungsdrama «Spotlight», «Room» und «Mad Max: Fury Road». In der Komödien-Sparte haben das schwarzhumorige Weltraumepos «Der Marsianer – Rettet Mark Watney», «Dating Queen», «Joy – Alles ausser gewöhnlich» und «Spy – Susan Cooper Undercover» Gewinnchancen. Leonardo DiCaprio, Michael Fassbender, Will Smith, Christian Bale, Steve Carell, Matt Damon, Al Pacino, Mark Ruffalo, Jennifer Lawrence, Amy Schumer, Melissa McCarthy, Maggie Smith und Lily Tomlin sind unter den Preisanwärtern.

Die Nominierungen für die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse in 25 Film- und Fernsehkategorien wurden am Donnerstag in Los Angeles bekanntgegeben. Die Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel werden am 10. Januar in Beverly Hills verliehen und als ersten Barometer für die Oscars gelten.


Zürich: Madonna ab 22 Uhr auf der Bühne

ESC wird von Gewinner Måns Zelmerlöw moderiert