in

15 gute Gründe, nicht die AfD zu wählen

2. André Poggenburg I
Züchtig zum CSD!

Es dürfe nicht sein, dass Schwule halbnackt auf den Christopher Street Days tanzen (eine These, die es auch außerhalb der AfD gibt), meinte der sachsen-anhaltinische AfD-Fraktionschef André Poggenburg im März 2016. Seine Partei „sei nicht gegen Homosexuelle, nur gegen die Homo-Ehe und gegen Exzesse wie auf dem Christopher Street Day“, wurde Poggenburg in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung indirekt zitiert.


Poggenburg wurde vor ein paar Monaten von der Parteispitze gerügt, freilich aus anderen Gründen: In einer internen Chat-Gruppe habe sich Poggenburg nach dem Bedarf „über eine Weiterbildung in Sachen ‘Erweiterung der Außengrenzen’“ erkundigt. Außerdem habe er an anderer Stelle „in Imitation eines NPD-Slogans: „Deutschland den Deutschen““ geschrieben.

AfD schwul
André Poggenburg (Foto: Screenshot)

Schreibe einen Kommentar

Avatar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti-Gay-Plakat wird zur Pizza-Werbung

Zahlreiche schwule Abgeordnete im neuen Bundestag