in

Das SWR Fernsehen feiert Christopher Street Day

Angesichts der ausgefallenen Pride Paraden will der Südwestrundfunk mit einer Show aus Mannheim «ein kleines Highlight» setzen

SWR Fernsehen
Constantin Zöller (Foto: SWR/Sabine Stumpp)

«Lachen ist bunt – Die CSD Comedy-Party» heisst die Show, die am Samstagabend im SWR-Fernsehen läuft. Moderator Constantin Zöller begrüsst Gäste wie Désirée Nick und den MANNSCHAFT-Kolumnisten Marcel Mann.

Der offen schwule Moderator Constantin Zöller lädt ein zur Christopher Street Day-Party im SWR Fernsehen. Prominente Künstler*innen aus den Bereichen Comedy und Musik sorgen im Mannheimer Zirkus Paletti mit «Witz und Schlagfertigkeit», so die SWR-Ankündigung, für Unterhaltung und ausgelassene Partystimmung. Ob queer oder hetero – hier feiern alle mit. Die Sendung «Lachen ist bunt – Die CSD Comedy-Party» läuft am Samstag, 8. August 2020, 21:50 bis 22:50 Uhr im SWR Fernsehen.

Der erste CSD Thüringen soll in Weimar stattfinden

Zöller ist offen schwul. Als der Deutsche Bundestag 2017 die Ehe öffnete (MANNSCHAFT berichtete), verloste er in seiner Sendung beim Jugendprogramm DASDING einen DJ für eine schwul-lesbische Hochzeitsparty.

Werbung


Mit dabei sind die Comedians Désirée Nick, Simon Stäblein, Tahnee, Markus Barth und der MANNSCHAFT-Kolumnist Marcel Mann. In ihren Auftritten thematisieren sie queere Lebenswelten, erzählen Anekdoten und nehmen gegenwärtige Vorurteile aufs Korn.

Stuttgart soll Partnerschaft mit «LGBT-freier Zone» auflösen

Eine Liveband sorgt für musikalische Unterhaltung. Als Show-Acts treten ausserdem Ross Antony und die Dragqueen Yoncé Banks auf. Marcella Rockefeller präsentiert mit dem Sänger Faso ihre Party-Hymne «Heller». Auch die Freiburger Dragqueen Betty BBQ ist mit dabei. Weitere prominente Unterstützer*innen wie Bülent Ceylan, Hella von Sinnen und Conchita Wurst schicken Grussbotschaften nach Mannheim.

Die jährlichen CSD-Paraden seien nicht nur im Südwesten ein fester Ankerpunkt für Menschen aus der LGBTQ-Community, heisst in einer Pressemitteilung vom Montag. Da die Paraden wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr ausgefallen sind (die Hamburger Community stieg allerdings um aufs Rad – MANNSCHAFT berichtete), möchte der Südwestrundfunk (SWR) mit dieser Fernsehshow aus Mannheim zumindest ein kleines Highlight setzen.

Werbung

Die Sendung ist ab dem 6. August, 20 Uhr, in der ARD-Mediathek verfügbar.

Werbung

Weniger Last, mehr Tage wie diese

Suizid

Jugendliche Queers für Studie in der Gesundheitsprävention gesucht