in ,

Fussballstar Neymar wegen Homophobie angeklagt

Er soll den bisexuellen Freund seiner Mutter bedroht und beleidigt haben.

Neymar Homophobie
Tiago Ramos (links) und Neymar (Bilder: Instagram)

Neymars Mutter hat seit kurzem einen sehr viel jüngeren Freund, der offen zu seiner Bisexualität steht. Das passt dem Fussballstar gar nicht. In einer geleakten Audiodatei ist zu hören, wie Neymar das 23-jährige Model homophob beleidigt. Eine brasilianische LGBTIQ-Gruppe hat nun bei der Staatsanwaltschaft eine Klage wegen krimineller Homophobie eingereicht.

Im April haben Neymars Mutter Nadine Goncalves und das Model Tiago Ramos ihre Beziehung öffentlich gemacht. Damit begann für das Paar eine turbulente Zeit. Denn nicht nur der Altersunterschied von 29 Jahren gab zu reden. Als bekannt wurde, dass der 23-jährige Brasilianer zuvor schon mit Männern Beziehungen geführt hatte, kam es nach nur zwei Wochen vorübergehend zur Trennung.

«Fussball für alle» – Kapitänsbinden mit Regenbogen reichen nicht

Beziehung zu Privatkoch
Unter anderem hatte Ramos zuvor ausgerechnet mit dem Privatkoch von Neymar ein Liebesverhältnis. Dieser scheint ein Problem mit der Bisexualität des Freundes seiner Mutter zu haben. Denn in einer geleakten Audiodatei ist zu hören, wie Neymar Ramos als «viadinho» bezeichnet, was auf Deutsch etwa «kleine Schwuchtel» bedeutet.

Werbung


Ausserdem stimmte er dem Vorschlag eines Freundes zu, dass man Ramos «einen Besen in den Anus einführen» sollte. Die Aufnahmen stammen gemäss der spanischen Zeitung Marca vom Live-Streaming-Videoportal Twitch.

Gewaltanschuldigungen
Vor wenigen Tagen soll es zwischen Neymars Mutter und dem brasilianischen Model zu einem heftigen Streit gekommen sein. Wie verschiedene Medien berichteten, sei Ramos mit Schnittverletzungen am Arm ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Werbung


Die beiden gaben jedoch an, dass es sich um einen «häuslichen Unfall» handelte. Sogar die Polizei befragte das Paar zum Vorfall. Wie Neymar in der geleakten Audiodatei sagt, glaube er nicht an eine Unfalltheorie.

Tatsächlich hatte zuvor eine ehemalige Freundin gegen Ramos schwere Anschuldigungen erhoben. Die 44-jährige Frau berichtete einem TV-Sender in Brasilien, dass sie von Ramos attackiert worden war. Er soll dabei unter dem Einfluss von Alkohol gestanden sein.

Erste trans Frau im argentinischen Profifussball

Anklage erhoben
Laut goal.com hat nun eine brasilianische LGBTIQ-Gruppe unter der Leitung des Aktivisten Agripino Magalhaes Anklage gegen Neymar erhoben. Der momentan teuerste Fussballer der Welt sieht sich mit dem Vorwurf der «kriminellen Homophobie» konfrontiert.

Weiter wirft ihm die Anklage gemäss Daily Mail Hassrede und Morddrohung vor. Der Berater des PSG-Stürmers äusserte sich nicht zu den Vorwürfen.

Harry Jackson

Mit Homohass gegen Rassismus? Pence trifft evangelikalen Prediger

Andrzej Duda

Andrzej Duda will Polens Präsident nur für Heteros bleiben