in

Eistanz-Weltmeister Guillaume Cizeron outet sich als schwul

Der 25-jährige ist der erste offen schwule Top-Athlet Frankreichs

Guillaume Cizeron
Bild: Instagram

Erst postete der gebürtige Franzose ein Foto von sich mit seinem Freund auf Instagram. Gegenüber seiner Familie und seinen Freunden war Cizeron bereits länger geoutet. Nun folgte ein offener Brief.

Guillaume Cizeron ist gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Gabriella Papadakis mehrfacher Europa- und Weltmeister, Weltrekordhalter und Silbermedaillengewinner der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang. Der 25-Jährige ist der erste männliche französische Top-Athlet, der öffentlich über seine Homosexualität spricht.

«Ich weiss, wie es ist, wenn man sich in einen Schwulen verliebt»

Bereits am 17. Mai, also am Internationalen Tag gegen Homo- Bi- Inter- und Transphobie postete Cizeron ein Foto auf Instagram, das ihn mit einem Mann kuschelnd zeigt. Drei Tage später schrieb er unter einem weiteren Post von «meinem Freund» und bestätigte damit die Gerüchte. In einem Interview mit der französischen LGBTIQ-Zeitschrift Têtu sprach der Eistänzer am 26.Mai erstmals offen über seine Sexualität.

Werbung


Kurz darauf veröffentlichte die französische Sportzeitschrift L’Équipe einen offenen Brief, in dem Guillaume Cizeron erzählt, wie er sich als Kind mit seiner Identität schwer tat. «Bist du ein Junge oder ein Mädchen?» fragten ihn die Kinder in der Schule. Schnell habe er gelernt, «dass Jungen nicht mit Barbies spielen dürfen». Einen grossen Teil der Unterrichtspausen habe er auf der Toilette verbracht, um Provokationen aus dem Weg zu gehen.

Auch heute noch ertappe er sich dabei, wie er Gesten oder Worte aus Angst oder Scham unterdrücke. «In einer idealen Welt müssten sich LGBTIQ nicht outen», meint Cizeron. Er habe seine eigene Sexualität bisher nicht versteckt, aber auch nicht öffentlich darüber gesprochen. Nachdem er sich mit einigen Leuten darüber unterhalten hatte, entschied er sich nun aber doch zu einem Coming-out. «Ich kam zum Schluss, dass es sich lohnen würde, darüber zu sprechen, wenn meine Worte die Kraft hätten, auch nur einem Menschen zu helfen, sich selbst mehr zu lieben und zu akzeptieren», schrieb er in dem Brief.

Werbung


Cizeron ist bereits seit drei Jahren mit seinem Freund liiert und lebt in Montréal, Kanada. Sein Partner ist ein 33-jähriger Franzose. Mehr möchte der Eiskunstläufer mit Verweis auf die Privatsphäre nicht öffentlich preisgeben.

Dieses Jahr hat sich mit dem Schwinger Curdin Orlik auch der erste Schweizer Spitzensportler als schwul geoutet (MANNSCHAFT berichtete). Vor einem Monat zog der Volleyballprofi Dennis Del Valle nach (MANNSCHAFT berichtete).

ehe fuer alle Nationalrat

Ehe für alle auf unbestimmt vertagt

Hassgewalt in Berlin

Trans Frau beleidigt und mit Stein beworfen