in

Dr. Gay – Ich hatte ein Geschwür am Penis

Fragen? Sorgen? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da

Dr. Gay Syphilis Tripper Geschwür Penis
Bild: iStockphoto

Lieber Dr. Gay, ich bin ein sexuell aktiver schwuler Mann und schütze mich beim Sex mit Kondomen. Trotzdem habe ich immer wieder Angst, mich neben HIV mit einer anderen Geschlechtskrankheit anzustecken. Vor kurzem hatte ich am Penis ein kleines Geschwür, welches aber nicht schmerzte und auch wieder wegging. Könnte es eine Syphilis sein? Christoph (21)

Hallo Christoph, bei deinen Symptomen könnte es sich tatsächlich um eine Syphilis handeln, denn Syphilis kann trotz Safer Sex übertragen werden.

Werbung


Im ersten Stadium kann sich an der Eintrittsstelle der Bakterien ein etwa hirsekorngrosses Knötchen bilden, welches sich zu einem etwa münzgrossen Geschwür ausweitet. Das in der Regel schmerzarme Geschwür ist hochinfektiös und heilt ohne Behandlung nach zirka zwei bis sechs Wochen ab.

Die Erreger bleiben aber im Körper und breiten sich aus, bis es zum zweiten Stadium und weiteren Schäden am Körper kommt. Mehr zu Syphilis und anderen Geschlechtskrankheiten: https://drgay.ch/safer-sex/was-heisst-safer-sex/das-wichtigste-zu-sti.

Da eine Ansteckung mit einer STI nicht immer von typischen Symptomen wie Juckreiz, Brennen, Ausfluss oder eben einem Geschwür am Penis begleitet ist, macht es für sexuell aktive Menschen mit wechselnden Partnern Sinn, sich zirka ein- bis zweimal pro Jahr auf die wichtigsten STI (Syphilis, Tripper, Chlamydien) testen zu lassen.

Werbung

Am besten lässt du es gar nicht so weit kommen und gehst so bald wie möglich zum Test. Teststellen in der Schweiz findest du hier, in Deutschland hier.

Ivan wollte von mir wissen, ob ein Tripper oder eine Syphilis tödlich verlaufen kann. Meine Antwort liest du hier.

Alles Gute wünscht dir Dr. Gay

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen, HIV-Risiko oder anderem? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

 

queerAltern

QueerAltern trifft sich und diskutiert jetzt über Zoom

Aserbaidschan

«Schade, dass Hitler damals nicht alle Schwulen ausgerottet hat»