in

Dr. Gay – Ich bin noch Jungfrau und möchte Sex haben

Fragen? Sorgen? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da

Pep wann
Bild: iStockphoto

Lieber Dr. Gay, ich bin noch Jungfrau und gehe ab und zu in Pornokinos zum masturbieren. Nun würde ich mich gerne mal blasen lassen. Soll ich dabei ein Kondom benutzen? Ist es verwerflich, anonymen Sex zu suchen? Ich bin manchmal einsam und habe Bedürfnisse. Daniel (26)

Hallo Daniel, Oralsex birgt kein HIV-Risiko. Es ist aber möglich, sich dabei mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) anzustecken. Beim Blasen ein Kondom zu verwenden bietet nur dann einen zuverlässigen Schutz, wenn kein anderer Körperkontakt stattfindet. Das ist in der Realität schwer einzuhalten.

Gewisse STI können auch beim Küssen, Fingern oder Streicheln übertragen werden (Schmierinfektion). Das Gute ist: die meisten STI sind gut behandelbar, wenn sie frühzeitig erkannt werden.

Werbung

Eine ähnliche Frage hatte Piere, der in einem Sexkino war. Meine Antwort liest du hier.

Wenn du öfter Sex mit wechselnden Partnern haben wirst, ist deshalb eine regelmässige Kontrolle der gängigsten STI (Syphilis, Hepatitis, Tripper, Chlamydien) unabhängig von Symptomen wichtig. Denn STI machen sich nicht immer durch Symptome bemerkbar. Trotzdem richten sie Schaden im Körper an und können weiterverbreitet werden.

Dr. Gay – Schützt ein Kondom auch im Schaumbad?

Zudem ist die Impfung gegen Hepatitis A und B und je nach Alter gegen HPV (Humane Papillomaviren) empfehlenswert. Mehr zu STI findest du hier: https://drgay.ch/safer-sex/was-heisst-safer-sex/das-wichtigste-zu-sti.

Werbung

Test- und Impfempfehlungen in der Schweiz gibt es hier und in Deutschland findest du sie hier.

Zu deiner zweiten Frage: anonymer Sex ist nicht verwerflich. Warum auch? Solange du dabei Spass hast und niemand zu Schaden kommt, ist doch eigentlich alles in Ordnung. Wenn du aber irgendwann trotzdem Gleichgesinnte kennenlernen möchtest, wäre ein Engagement in einer schwulen Arbeits- oder Selbsthilfegruppe vielleicht etwas für dich. Zudem sind in fast jeder grösseren Stadt LGBTIQ-Sportgruppen mit einem breiten Angebot zu finden.

Alles Gute wünscht dir Dr. Gay

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen, HIV-Risiko oder anderem? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

Werbung



vorbild vorurteil

«Wir zelebrierten es, dass wir das einzige Team ohne Lesbe waren»

Fussball für alle

«Fussball für alle» – Kapitänsbinden mit Regenbogen reichen nicht