in

Conchita Wurst moderiert Raabs Ersatz-ESC

Am 16. Mai auf ProSieben

Conchita Wurst
Conchita Wurst gewann den ESC im Jahr 2014 (Foto: Eurovision)

Conchita Wurst wird die von Stefan Raab in Deutschland geplante Alternative zum abgesagten Eurovision Song Contest moderieren.

ProSieben strahlt die von Stefan Raab produzierte Fernsehshow am 16. Mai aus. Steven Gätjen werde demnach neben der 2014er ESC-Gewinnerin durch den «Free European Song Contest» führen, hiess es am Mittwochnachmittag. Der deutsch-amerikanische Moderator führt bereits seit 2017 bei ProSieben durch die «Red Carpet Show» vor der jährlichen Oscar-Verleihung.

«Einige Prides werden nächstes Jahr nicht mehr existieren»

Weitere Details zum Ablauf der Liveshow wurden nun bekannt: Demnach treten «prominente» Musiker*innen vor Publikum für ihr Herkunftsland an. Die Zuschauer*innen vergeben Punkte und küren so den Sieger des Abends. Zu den teilnehmenden Künstler*innen gab es keine weiteren Angaben. Unklar ist auch weiterhin, ob Raab selbst vor die Kamera tritt. Der hatte seine Karriere als Fernsehmoderator 2015 beendet.

Werbung

Conchita Wurst war erst im Herbst Teil der Sendung «Queen of Drags»: Als Jurorin suchte sie neben Heidi Klum und Bill Kaulitz die «Queen of Drags» (MANNSCHAFT berichtete).

Lieben und Leben eines queeren Immigranten

Doch Wurst und Gätjen haben am 16. Mai Konkurrenz: Die (European Broadcasting Union (EBU) wird statt des eigentlichen Eurovision Song Contest eine Sendung mit dem Titel «Europe Shine a Light» ausstrahlen. Mit dem europaweiten Ereignis will sie die Musiker*innen feiern, die bei ESC in Rotterdam antreten sollten, erklärte ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber.

«40 europäische Länder plus Australien wollen sich hoffentlich ab 21 Uhr versammeln», sagte Thomas Schreiber weiter. Es werde kein ESC mit Voting geben, der Abend soll aber trotzdem Europa zusammenbringen.

Werbung


Davor hatte die EBU klargestellt, dass die diesjährigen Kandidat*innen des abgesagten Eurovision Song Contests nicht mit dem gleichen Song 2021 antreten dürften. Die Fans reagierten mit Unverständnis (MANNSCHAFT berichtete).

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die diesjährige Austragung des Contest abgesagt werden, der in fünf Wochen in Rotterdam stattfinden sollte (MANNSCHAFT berichtete). 2021 soll der ESC dann wieder wie gewohnt stattfinden.

Warten auf'n Bus

«Warten auf’n Bus» – mini Serie, maximales Highlight

Mannschaft

10 Jahre MANNSCHAFT – Wie zufrieden bist du mit uns?