in ,

MiA. tanzt «Limbo» – mit Übermut und Verstand

Das Interview zum Nachlesen und Anhören im Podcast «Rederei Rudolph»

MiA. Limbo
MiA. spielen beim Berliner CSD (Foto: Mark Mennigmann)

Die Berliner Band MiA. meldet sich mit neuem Album zurück – Ende der Woche erscheint «Limbo». Wir sprachen über Optimismus, Hate Speech und ihre Auftritte beim CSD (noch bevor die WHO von einer «Pandemie» in Bezug auf das Coronavirus sprach und die Einschränkungen für Veranstaltungen und Konzerte begannen).

Im Pressetext zu Eurem Album heisst es: «Es gibt anstrengende Optimisten und anstrengende Zweifler in der Band - das macht den Limbo zwischen Übermut und Verstand aus.» Wer ist hier im Team Zweifel und wer im Team Optimist?
Mieze (hebt die Hand): Ich bin die Optimistin.
Gunnar: Andy ist Team Mieze, Robert ist Sternzeichen Waage und eher ausgeglichen, und ich bin der Zweifler.

Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Deine Mailadresse ist hinterlegt, du bekommst mit Neues Passwort anfordern dein Passwort. Melde dich bitte bei kontakt (at) mannschaft.com falls deine Mailadresse nicht hinterlegt ist.
Zürich Gewalt Schwule SVP Hassdelikte

SVP-Politiker*innen fordern härtere Strafen für Hassdelikte

Hate Crimes an LGBTIQ

Regenbogenparade in Wien wegen Corona-Pandemie abgesagt