in ,

Leben in Empörungswellen: «Irrwege» der queeren Szene

Ein Interview mit Till Randolf Amelung über sein neues Buch «Irrwege: Analysen aktueller queerer Politik» und Aktivismus in der Ära von Algorithmen

Irrwege Till Randolf Amelung
Es ist zum Weinen: In Zeiten von Social-Media-Aktivist_innen muss man aufpassen, was man öffentlich sagt, postet und «liked», weil einem schnell «Empörungswellen» entgegenschwappen, die teils Beruf und Karriere sowie soziale Position vernichten können (Symbolfoto: Christian Sterk / Unsplash)
Ein Interview mit Till Randolf Amelung über sein neues Buch «Irrwege: Analysen aktueller queerer Politik».
Liebe zeigen

Zeig uns ein bisschen Liebe!

Jetzt alle Artikel auf MANNSCHAFT.com lesen: Für diesen Artikel benötigst du ein Digital-Abo, zu finden in unserem Abo-Shop.

Hast du bereits ein Abo? Hier geht's lang zum Log-in.

Abonnent*innen der Print-Ausgabe können ihr Digital-Abo kostenlos freischalten: Melde dich bei Fragen bitte bei kontakt (at) mannschaft.com.
Aaron Schock schwul

Aaron Schock stimmte gegen LGBTIQ-Gesetze – jetzt das Coming-out

Weimar LGBTIQ

Weimars Partnerstadt soll Anti-LGBTIQ-Kurs verlassen!