in

Jesse Tyler Ferguson und Gatte werden Eltern

Das gab der Schauspieler in «The Late Late Show» mit James Corden bekannt

Jesse Tyler Ferguson
Jesse Tyler Ferguson und sein Mann Justin Mikita werden Eltern (Foto: Instagram)

In der «Late Late Show» mit James Corden gab der «Modern Family»-Schauspieler Jesse Tyler Ferguson bekannt, dass er und sein Ehemann Justin Mikita im Juli ein Baby erwarten.

Jesse Tyler Ferguson gab die freudige Nachricht während einer Diskussion über den bevorstehenden 40. Geburtstag seines Schauspielkollegen Charlie Hunnam bekannt. «Da ist etwas, was ich niemandem gesagt habe, wenn wir es nur zwischen uns drei und euch allen belassen könnten (Ferguson zeigte auf das Publikum), aber ich erwarte tatsächlich ein Baby im Juli mit meinem Ehemann.» Das Publikum jubelte bei der Ankündigung.

«Oh mein Gott!», rief Gastgeber Corden. «Weisst du, was es wird: ein Junge oder ein Mädchen?» Ferguson antwortete: «Ein Mensch.» Er ist mit dem Anwalt Mikita seit 2013 verheiratet.

Werbung

Später in der Diskussion erwähnte Corden, dass Ferguson in der langjährigen Sitcom «Modern Family» nur noch drei Folgen zu drehen hat. In der Serie spielt Ferguson ein schwules Elternteil.

Colton Haynes und Jeff Leatham glücklich verheiratet

«Es ist unglaublich traurig», sagte Ferguson. «Es ist etwas, das ich seit 11 Jahren mache. Es ist im Grunde wie in der ersten bis zur 11. Klasse, als ich ein Kind war. Kommt mir vor wie ein ganzes Leben. Es ging vorbei wie im Flug.»

Corden versuchte, Fergusons Bedauern über das Ende der Serie zu lindern. Wenn er «Modern Family» verlasse, werde er bald seine eigene moderne Familie im wirklichen Leben gründen.

Werbung

Die preisgekrönte Serie «Modern Family» (ein Golden Globe, 22 Emmies u. v. m.) neigt sich dem Ende zu. Die finale elfte Staffel geht über 18 Episoden. Der US-Sender ABC strahlt die letzten Folgen seit Ende September 2019 aus.

Mehr Serien auf Netflix und Amazon Prime mit LGBTIQ-Charakteren

geoutet

Im Job als Schwuchtel beschimpft – 27.000 Euro Entschädigung

Heiraten in Xanten

Schwule Hochzeit von Dombauverein Xanten abgelehnt