in

Juliet & Romeo: Voguing mit Shakespeare

Mit einem männlichen Tanzensemble inszeniert der Choreograf Trajal Harrell den Klassiker in Zürich neu

Juliet & Romeo Schauspielhaus Zürich
Alle Fotos: Orpheas Emirzas

Das Schauspielhaus Zürich zeigt diesen Dezember mit «Juliet & Romeo» einen Klassiker als zeitgenössische Tanzperformance.

Tänzer und Choreograf Trajal Harrell beleuchtet die Geschichte von Romeo und Julia aus einem völlig neuen Blickwinkel. Die freie Interpretation «Juliet & Romeo» bricht aus allen konventionellen Inszenierungen der Tragödie heraus.

«Now I have stain’d the childhood of our joy with blood.»/«Jetzt habe ich die Kindheit unsres Glücks in Blut getaucht.» – Julia, die eben noch ein Mädchen war, braucht ihr weniges Wissen von der Welt, um sich zu töten. Soweit die Ausgangslage der Tanzperformance. Für die Zurückgebliebenen gibt es keinen Trost.

Werbung

Wie kann man den tragischen Moment der Tode am Ende von Shakespeares Vorlage ausweiten, ausdehnen und aufrechterhalten? Um eine Antwort auf diese Fragen zu finden, geht Harrell zurück ins New Yorker Harlem der 60er Jahre – und wird fündig.

Die zu dieser Zeit entstandene Bewegung des Voguings wird zu einem Wettbewerb zwischen den Akteuren auf der Bühne. Wer kriegt mehr Blicke? Wem nimmt man seine Bühnenfigur am besten ab? Wer ist der Star? Die männlichen Körper transformieren sich nach und nach in frauenähnlich anmutende Wesen. Julias – oder was Julia hätte werden können, wäre sie nicht bereits als Mädchen gestorben.

Trajal Harrell, ein leidenschaftlicher Kämpfer für die Unüberschaubarkeit der Welt, gibt dem zeitgenössischen Tanz Schönheit, Glamour, Lässigkeit zurück. Für den amerikanischen Tänzer und Choreograf ist es die erste Arbeit für ein deutschsprachiges Stadttheater. Er hat sich gemeinsam mit einem männlichen Darstellerensemble mit Shakespeares Romeo und Julia beschäftigt und für Julia ein tänzerisches Requiem geschaffen. Er verschränkt Gesten der Trauer, des Liebeswerbens und des Kampfes mit einem der wenigen opulenten Rituale unserer Zeit: der Fashionshow.

Werbung


Vorstellungsdaten im Dezember:

Di 17.12. / 19:30 (Zürich-Premiere) AUSVERKAUFT
Mi 18.12. / 19:30
Do 19.12. / 19:30
Sa 28.12. / 19:30
So 29.12. / 19:30

Im Schauspielhaus Zürich, Schiffbau-Box

Schiffbaustrasse 4
8005 Zürich

Inszenierung & Choreografie: Trajal Harrell

«Sie hätten noch weiter zugeschlagen»

Jesus schwul

Netflix macht Jesus schwul – Petition lanciert