in

Ja, ich will! Romantischer Heiratsantrag am Strand

Das rührende Video eines schwulen Paares aus Sydney geht viral

Romantischer Heiratsantrag
Romantischer Heiratsantrag am Strand (Foto: Twitter)

Ein romantisches Video zweier verliebter Männer geht um die Welt …

Naisa Lasalosi ist ein Singer-Songwriter, der 2016 bei der australischen Version von «X Factor» aufgetreten ist. Sein Freund Andrew hat ihm diese Woche am Strand von Sydney einen Heiratsantrag gemacht, mit Rosenblüten, vielen Kerzen, einem Picknick – und einem anschliessenden Sonnenuntergang.

Lasalosi ist überrascht und gerührt und weiss gar nicht, was er sagen soll. Aber als ihm Andrew die Frage aller Fragen stellt, sagt er Ja – auch wenn man es im Video leider nicht hören kann.

Werbung


Auf Instagram, wo der junge Musiker das Video ebenfalls teilte, schrieb er: «Ja, und nochmal Ja mal eine Million. Ich liebe dich, ich liebe alles an Dir. Mein Herz hüpft. Glücklich ist eine Untertreibung.» Bei Twitter wurde das Video schon über eine Million mal geklickt.

Offenbar auch von Homohassern. So wurde Lasalosi u. a. als «erbärmlicher Drecksack» beschimpft. Der Musiker postete die Nachricht und kommentierte sie mit einem Foto, das ihn mit seinem Verlobten und einer Freundin zeigt, sowie den Worten: «We love you.»

«Shooting Star» – Romantisches Musical über die schwule Pornoindustrie?

Australien war weltweit der 23. Staat, der die Ehe landesweit für schwule und lesbische Paare öffnete. Seit Anfang 2018 können dort nun auch homosexuelle Paare heiraten. Das Gesetz war am 7. Dezember 2017 verabschiedet worden.

Werbung

Zuvor konnten die Bürger per Brief abstimmen, ob auch gleichgeschlechtliche Partner einander heiraten können sollten. 61,6 Prozent der wahlberechtigten Australier sprachen sich dafür aus, die Gesetze entsprechend zu ändern. Über 12 Millionen Menschen beteiligten sich an der Umfrage, knapp 80 Prozent der Stimmberechtigten.

Werbung

Ehe für alle

Bundesrat stellt Weichen für Gegenvorschlag zur CVP-Initiative

Gesucht: Comicautor*in