in

Homophobe Attacke nach Zürich Pride

Das Paar war auf dem Weg nach Hause, als es von drei Jugendlichen attackiert wurde

Micha und sein Partner (Bild: Facebook)

Nach der grossen Feier kam die traurige Nachricht: Ein schwules Paar wurde im Anschluss an die erfolgreiche und friedliche Zurich Pride in einer homophoben Attacke in Zürich verprügelt.

Das Paar war gegen 23.45 Uhr auf dem Weg nach Hause, als es von drei Jugendlichen attackiert wurde. Sie kamen von hinten, riefen «Schwuchteln! Seid ihr schwul?» – und schlugen dann zu. Der 29-jährige Micha wurde dabei im Gesicht verletzt und musste sich medizinisch betreuen lassen.

Werbung

Das Paar wurde glücklicherweise nicht schwer verletzt, fragt sich aber, wie so etwas mitten in Zürich und ausgerechnet am Tag der Pride passieren konnte. Die Polizei sei glücklicherweise sehr schnell vor Ort gewesen, wie Micha schreibt.

Der Stadtpolizei ist der Vorfall bekannt und bittet Personen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen (gegen 23.45 Uhr Weststrasse, Höhe Verzweigung Marienstrasse) gemacht haben, sich unter der Telefon Nr. 044 411 71 17 zu melden. Die Täter sind flüchtig, eine Fahndung läuft.

Erst kürzlich wurde am IDAHOT-Tag ein Infostand von LGBT-Organisationen am Lochergut in Zürich angegriffen. Mannschaft berichtete. Ob zwischen den beiden Angriffen ein Zusammenhang besteht, ist jedoch noch unklar.

Werbung

Hast du während oder im Umfeld der Zurich Pride ebenfalls Homo- oder Transphobie erlebt? Bitte melde dich bei bastian@mannschaft.com

 

 

«Queer as German Folk» – Die deutsche Version von Stonewall

homophob beleidigt

Mann (46) in Berlin homophob beleidigt und verfolgt