in

New York platzt vor Stolz – der ganze Bundesstaat feiert World Pride

Ein ganzer Bundesstaat bereit sich auf die World Pride und 50 Jahre Stonewall vor

World Pride
Bild: I Love NY
Werbung

New York City ist dieses Jahr Schauplatz der World Pride, zudem steht das 50-Jahre-Jubiläum der Stonewall-Aufstände an. Die Events sind jedoch nicht nur auf die Weltstadt beschränkt: Der ganze Bundesstaat feiert mit.

Lesben, Schwule, Bisexuelle und trans Menschen hatten genug. Razzien der Polizei standen im New York der Sechzigerjahre in fast jeder Bar an der Tagesordnung. Wer sich nicht ausweisen konnte, wurde verhaftet, trans Frauen und Dragqueens sowieso.

Am frühen Morgen des 28. Junis 1969 versperren Polizisten den Zugang zur Stonewall Bar in New York. (Copyright: Fair use, Joseph Ambrosini)

Die Nacht des 28. Juni 1969 verlief jedoch anders. Die Polizei trieb die Gäste des Stonewall Inn, einer bei schwulen Männern und trans Frauen beliebten Bar, auf die Strasse und schickte sie nach Hause. Doch sie weigerten sich und buhten die Offiziere aus, die damit anfingen, die verhafteten Gäste abzuführen.

Eine Frau – im Nachhinein von Augenzeugen als «typische New-York-Butch» beschrieben – beklagte sich über die engen Handschellen und erhielt zur Antwort einen Schlagstock auf den Kopf. «Warum tut ihr nichts?», rief sie den versammelten Menschen zu. Der Damm war gebrochen. Die Menge tobte und wehrte sich, zum ersten Mal, gegen die Unterdrückung der Polizei. Die Nachricht der Ereignisse verbreitete sich wie ein Lauffeuer und immer mehr Menschen schlossen sich der Menge an. Mülleimer wurden angezündet, Fensterscheiben zertrümmert.

Die Aufstände dauerten zwei Tage. Schwule und Lesben trauten sich erstmals, sich öffentlich auf der Strasse zu küssen und Händchen zu halten. Dieses neu erlangte Gefühl der Freiheit wollte man nicht wieder hergeben.

Besucher*innen aus der ganzen Welt erwartet
Die Ereignisse vom Juni 1969 sind heute als die Aufstände von Stonewall bekannt und gelten als die Geburtsstunde der modernen LGBTIQ-Bewegung. Die auf der ganzen Welt jährlich stattfindende Pride soll daran erinnern, dass sich niemand aufgrund der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität zu verstecken braucht.

Werbung

Für die World Pride und das 50-jährige Jubiläum der Stonewall-Aufstände legt sich nicht nur New York City, sondern der gesamte US-Bundesstaat New York ins Zeug.

 

 

 

 

 

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

It was that can’t-eat, can’t-sleep, reach-for-the-stars, over-the-fence, World Series kind of stuff… #pride • • • • • #nyc #loveislove #pridenyc #boys #newyorkcity #love #newyorkpride #gay Ein Beitrag geteilt von brianshahwan 🧿 (@brianshahwan) am

Zum Anlass des 50. Jahrestags der Stone­wall-­Aufstände findet die World Pride 2019 unter dem Motto «Millions of Moments of Pride» in New York statt. Über mehrere Tage gibt es verschiedene Konzerte namhafter Künstler*innen, Paraden, spezielle Ausstellungen sowie weitere Kulturveranstaltungen. Ein besonderer Treffpunkt wird das Stonewall National Monument sein, ein Gedenkort an die Aufstände von 1969 im Herzen des West Village. Höhepunkt der Festlichkeiten wird zweifellos der NYC Pride March sein, der am 30. Juni durch Manhattan zieht.

Events im ganzen Bundesstaat
Auf Long Island, der 190 km langen, aber nur 32 Kilometer breiten Nachbars­insel von Manhattan, findet vom 21. bis 23. Juni die «Pride on the Beach» statt. Für den dreitägigen Event mit rund 30 verschiedenen Veranstaltungen rechnet die Insel mit 30 000 Besucher*innen. Nebst einer eigenen Pride Parade kommen auch Haustiere auf ihre Kosten: Für sie wird die zweite jährliche «Pet Pride Parade» durchgeführt. Sportbegeisterte können sich für den «Long Island Pride Run» anmelden, einen Lauf über fünf Kilometer.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

My Fire Island sisters. Love you boys. #fireisland #summertime #fireislandboys #pines #pride #fireislandpride

Ein Beitrag geteilt von Philip Angelo (@philip13angelo) am

Am 2. Juli lädt der Bischof Gene Robinson zu einer Diskussionsrunde nach Chautauqua im Westen des Bundesstaats ein. Robinson ist der erste offen schwule Bischof der Episkopalkirche der Vereinigten Staaten von Amerika. An der Diskussion soll der Einfluss von einschneidenden Ereignissen auf die LGBTIQ-Gemeinde thematisiert werden, darunter Stonewall, die AIDS-­Krise und die Gleichstellung der Ehe.

Tapetenwechsel: Die Natur des Bundesstaats New York bietet viele Möglichkeiten zum Abschalten. (Bild: I Love NY)

Unberührte Natur
Wer von der Grossstadt und den vielen Festlichkeiten eine Pause braucht, kann in die vielfältige Natur des Bundesstaats eintauchen. So lädt das mit Hügeln und Wäldern durchzogene Hudson Valley zum Wandern, Klettern oder Kajaken ein und wartet mit kleinen Städtchen und einem grossen Kulturangebot auf. Die Adirondacks, ein Natur­schutzgebiet im Nordosten von New York, bietet Wildnis pur. Ein besonderes Highlight für Wanderer sind die 46 höchsten Gipfel, der Avalanche Trail sowie die unzähligen Bäche, Flüsse und Seen.

Die Thousand Islands in der Grenzregion zwischen Kanada und den USA zählen 1864 Inseln. (Bild: I Love NY)

Wasserratten dürfen sich die Thou­sand Islands nicht entgehen lassen, die im Norden des Bundesstaats am Abfluss des Ontariosees liegen und Namensgeber der berühmten Salatsauce sind, die hier erfunden wurde. Wer es lieber gemütlich mag, kann es sich auch einfach auf einem Hausboot gemütlich machen, bevor man sich wieder ins Getümmel der World Pride stürzt.

Die World Pride 2019

Human Rights Conference, 24. und 25. Juni 2019
Eine Konferenz zum Thema Menschenrechte für Aktivist*innen und alle Interessierten.

Opening Ceremony, 26. Juni 2019
Die offizielle Eröffnungszeremonie der World Pride New York.

Stonewall 50 Commemoration, 28. Juni 2018
Demonstrationen im heutigen Politklima der USA seien wichtiger denn je, schreiben die Organisator*innen und rufen zur Jubliläumskundgebung auf.

Pride Island, 28. bis 30. Juni 2019
Das kulturelle Pridefestival am Pier 97, am Ufer des Hudson River.

Pride Fest, 30. Juni 2019
Das jährliche Strassenfest der LGBTIQ-­Community.

NYC Pride March, 30. Juni 2019
Seit 1970 gedenkt der Demonstrationsmarsch durch die New Yorker Innenstadt der Aufstände von Stonewall.

Closing Ceremony, 30. Juni 2019
Die Abschlussfeier der Pridefestlichkeiten findet am Times Squares statt mit Konzerten verschiedener Künstler*innen, darunter Rocksängerin Melissa Etheridge.

Den vollständigen Artikel findest du in der März-Ausgabe der MANNSCHAFT. Hier geht es zum Abo Deutschland und hier zum Abo Schweiz.

Portugal

Portugal, Schweden und Kanada sind die LGBTIQ-freundlichsten Reiseländer

Beat

Grimme-Preis für «Beat» und Maren Kroymann