in

Neue Studie: junge Schwule für mehr Monogamie

Welche Beziehungsform passt dir am besten? (Foto: Adobe Stock)

Doch eine neue Studie kommt zum Schluss, dass sich viele nur eine Zweisamkeit wünschen.

Das Forscherpaar Lanz Lowen und Blake Spears, seit 36 Jahren ein nicht-monogames Paar, haben sich mit den Erfahrungen anderer gleichgeschlechtlicher Paare beschäftigt. In ihrer neusten Studie unter 1500 schwulen Männern, kommen sie nun zu einem interessanten Schluss. 92% der jungen (18 bis 39 Jahren) schwulen Männer wollen verheiratet sein oder in einer monogamen Beziehung leben.

Werbung

Das Paar sagt: «Es gab keine Roadmap und wir nahmen an, dass langfristige Paare wertvolle Perspektiven und hart erarbeitete Lektionen bieten könnten.» Sie befragten eine Reihe von Männern, sowohl Einzelpersonen als auch Menschen in Beziehungen. 42% der Befragten waren ledig, die anderen 58% in Beziehungen. Von denen in Beziehungen wurden 632 als monogam, 152 als «monogamisch» und 48 als nicht monogam identifiziert. Die Studie ergab, dass 92% der Befragten eines Tages heiraten wollten. 90% gaben an, monogame Beziehungen zu suchen.

Frühere ihrer Studien haben ergeben, dass zwei Drittel der Paare, die seit fünf Jahren oder länger zusammen sind, in einer offenen Beziehung leben.

Welche Altersgruppe will eine monogame Beziehung?
89% der Singles bis 25 Jahre
93% der Singles 26-30
92% der Singles 31-40

Werbung

Gleichgeschlechtliche Beziehungen, sowohl monogame als auch nicht-monogame, scheinen gesünder denn je zu sein. 98% der monogamen Paare sagen, dass sie ihre Beziehungen als gesund, stabil und zufriedenstellend empfinden und denken, dass sie für die nächsten fünf Jahre halten wird. Nicht monogame Paare waren etwas weniger sicher, aber ansonsten sehr glücklich. 92% der nicht-monogamen Paare gaben an, dass sie ihre Beziehungen als gesund ansehen, 91% gaben an, dass sie zufriedenstellend seien und 86% sagten, dass sie für die nächsten fünf Jahre halten könnten.

Mike Pences schwules Häschen zeigt dir seine Welt

Radikale Christen

Radikale Christen: Wo Homosexualität Sünde ist