in

John Raspado aus den Philippinen ist Mr. Gay World 2017!

Zum ersten Mal geht der Mr.-Gay-World-Titel auf die Philippinen. Dementsprechend ausgiebig feierte John Raspado auch seinen Sieg nach dem gestrigen Finale. Auch während des ganzen Wettbewerbs steckte John einige kleine Siege ein wie etwa in den Kategorien «Bademode», «Online-Voting» und «Social Media».

Für diese kleinen errungenen Errungenschaften, welche zum Hauptsieg zu Mr. Gay World führten, gab es von Wilbert Tolentino, Organisator der Mr. Gay World-Wahlen der Philipinen, einen Glückwünsch-Post via Facebook.

Werbung

Den zweiten Platz holte sich der Spanier Candido Arteaga, gefolgt von Raf Van Puymbroeck aus Belgien und Marco Tornese aus der Schweiz.

Queere Kurzfilme am Kurzfilmfestival in Berlin

Tel Aviv macht Bisexualität zum Pride-Motto