in

Mit dem iPhone einen HIV-Test machen

Forscher an der Columbia University haben einen Stecker und eine dazugehörige App entwickelt, mit denen man HIV- und Syphilis-Tests durchführen kann.

(gzy) 34$ kostet der Prototyp, der das iPhone in ein kleines Testlabor für HIV und Syphilis verwandelt. Dieser untersucht Blutproben und liefert innert 15 Minuten Testergebnisse. Das Gerät könnte die Präventionsarbeit vor allem in Entwicklungsländern und abgelegenen Regionen revolutionieren, schreibt Science Alert. Gesundheitspersonal sei dadurch nicht mehr an physische Labore gebunden.

Werbung


Im Rahmen einer Testphase in Ruanda wurden bereits 96 Patienten mit dem Stecker auf HIV getestet. Die App lieferte Resultate innert 15 Minuten bei einer Sensitivität von 92 Prozent.

«Wir haben nichts Neues entwickelt, sondern eine neue Vorgehensweise», sagt Professor Samuel Sia gegenüber der LGBT-Website Washington Blade. «Wir hoffen, dass in kommenden Jahren eine Version dieses Produkts im Markt eingeführt werden kann.»

Durch den mobilen Stecker könnten HIV-Tests auch diskret in Länder durchgeführt werden, in denen Homosexualität gesetzlich verboten ist und die Gay-Community dadurch schwer zu erreichen ist.

Werbung

Eher skeptisch sind Vertreter aus der LGBT-Community, wenn es um den Stecker für den persönlichen Gebrauch geht. Die Gefahr sei da, das dreimonatige Zeitfenster einer HIV-Infektion zu unterschätzen, heisst es in einem Leserkommentar auf PinkNews.co.uk. Ein anderer User schreibt, man solle nicht alleine sein, wenn man ein positives Testergebnis erhält.

Werbung

Slowakei: Referendum gegen Homosexuellenrechte gescheitert

Gratulation! Sam Smith räumt bei den Grammy Awards ab!