Mehr Artikel

  • in

    Sakima über Dominanz, Daddys und Dirty Pop

    Sakima lässt sich in seine Musik nicht reinreden, schon gar nicht von grossen Plattenfirmen. Mit seinem Hit «Daddy» hat der unabhängige Sänger nun international für Aufmerksamkeit gesorgt. Ein Gespräch über queere Musik, die «straighte» Branche und darüber, warum Daddys so attraktiv sind. Weiterlesen

  • in

    Der einsame Nachbar

    Sein Gesicht ist bekannt aus unzähligen Filmen. Richard Jenkins ist der Mann der Nebenrollen, so auch im neuen Kinofilm «The Shape of Water» von Regisseur Guillermo del Toro. Darin spielt Jenkins einen ungeouteten, in die Jahre gekommenen Nachbarn. Wir trafen den siebzigjährigen Schauspieler in London zum Gespräch. Weiterlesen

  • Werbung
  • in

    «Ich will mich nicht erklären müssen.»

    Im Februar meldet sich Indierocker Ezra Furman mit «Transangelic Exodus» zurück. Martin Busse sprach mit dem Singer-Songwriter über die Entstehung der Platte, schlechte Musikkritiken und die Angewohnheit der Menschen, andere in Schubladen zu stecken. Weiterlesen

  • in

    Mit Mode Geschichten erzählen

    In Zusammenarbeit mit H&M entwarf der kanadische Modedesigner Erdem Moralioğlu seine erste Männerkollektion überhaupt. Die Mannschaft sprach mit dem Designer über die Inspiration für seine Mode, über Kindheitserinnerungen und seine Leidenschaft für Museen und Bücher. Weiterlesen

  • in

    «Obama war supercool»

    Der Rapper Macklemore alias Ben Haggerty aus Seattle wird mit Grammys und MTV-Awards überschüttet, Schmusekurs ist aber nicht sein Ding. In aufrüttelnden Songs beackert der 34-Jährige Reizthemen wie Drogen und Rassismus und übt Kritik am amerikanischen Sozialsystem. Die Mannschaft sprach mit dem Weltstar und Selfmade-Millionär, der sich als Botschafter der Vereinten Nationen für die Rechte von Homosexuellen einsetzt. Weiterlesen

  • in

    Ein neues Lebensgefühl in Berlin

    Vor einem Jahr zog der norwegische Sänger Tom Hugo vom hohen Norden nach Berlin – in eine Stadt, die für ihn Freiheit bedeutet. Im Interview mit der Mannschaft spricht der 37-Jährige über seine neue Single, Bisexualität und Paralleluniversen. Weiterlesen

  • in

    «Schubladen sind für Menschen unglaublich wichtig»

    Das neue Video zu «Boy Don’t Cry» von Tokio Hotel feiert am 10. Oktober Premiere. Darin tritt Sänger Bill Kaulitz in Drag auf. Mit der Mannschaft spricht der 28-Jährige über die Botschaft des Songs für die LGBT-­Community und über die Besessenheit vieler Menschen, seine sexuelle Orientierung zu erfahren. Weiterlesen

Mehr laden
Gratuliere. Du bist unten angekommen.