in

Dr. Gay – Ich habe meinen Partner betrogen

Fragen? Sorgen? Das Expertenteam von «Dr. Gay» ist für dich da

Fremdgehen
Werbung

Lieber Dr. Gay,
i
ch bin 47 und lebe mit meinem Partner seit fast 10 Jahren zusammen. In letzter Zeit hatte ich über Internetforen heimlich Sexkontakte, was mein Partner nun herausgefunden und mich damit konfrontiert hat. Leider war es nicht das erste Mal. Vor Jahren waren wir deswegen erfolgreich bei einem Therapeuten, aber ich bin mit dem Fremdgehen wieder in die alten Muster zurückgefallen. Es verselbständigt sich halt manchmal. Nun ist er zutiefst verletzt und zieht eine Trennung in Betracht, obwohl er mich im Grunde noch liebt.

«Moralische Werturteile sind fehl am Platz»

Ich möchte die Trennung nicht, denn wir passen eigentlich gut zusammenpassen, teilen vieles und ergänzen uns gegenseitig. Wir können uns zurzeit zwar beide nicht vorstellen, mit jemand anderem zu leben, doch vieles spricht aus seiner Sicht für eine Auflösung unserer Lebensgemeinschaft. Gibt es vielleicht doch noch Hoffnung?  Oder ist es für uns beide besser und ehrlicher, wenn wir uns trennen? Wolfgang (47)

Werbung

Hallo Wolfgang, was denkst du, hat deinen Partner genau verletzt? Ist es dein Fremdgehen an sich, oder vielleicht doch eher die Tatsache, dass du ihn hintergangen und ihm nichts von deinen Wünschen mitgeteilt hast? Du zeigst damit eigentlich, dass du deinem Freund nicht vertraust. Wie würdest du dich an seiner Stelle fühlen? Mit der Aussage «es verselbständigt sich halt» machst du es dir zu einfach und weist jede Verantwortung von dir. Mir scheint, dass das Problem eher daran liegt, wie ihr miteinander kommuniziert (oder eben nicht).

Ich würde euch darum raten, ein klärendes Gespräch zu führen, wenn nötig wieder mit professioneller Hilfe. Dabei solltet ihr möglichst ehrlich eure Wünsche und Erwartungen an die Beziehung äussern und versuchen, einen Mittelweg zu finden, der für beide stimmt. Wichtig ist, dass ihr offen und ehrlich an die Sache rangeht. So könnt ihr Regeln festlegen und euch sozusagen in der Mitte treffen.

Eine Beziehung besteht immer auch aus Kompromissen. Ihr habt offenbar vieles gemeinsam und auch schon eine Therapie hinter euch. Darum denke ich, dass es sich lohnen könnte, wenn ihr an eurer Beziehung arbeitet. 

Werbung

Alles Gute, Dr. Gay


Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das Team von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

«Solange die queere Community keine Probleme macht, lässt man uns in Ruhe»

«Die Grossherzogin von Gerolstein» hält Hof am Luzerner Theater