in

Der «stärkste Schwule der Welt» heiratet seinen Freund

Für seinen Partner ist der Strongman Rob Kearney schwach geworden.

Rob Kearney und sein Freund Joey Aleixo. Foto: instagram/worlds_strongest_gay

Er nennt sich selbst den «stärksten schwulen der Welt»: Der Strongman Rob Kearney. Kurz, nachdem er einen Wettbewerb gewonnen hat, hat er seinen Freund Joey Aleixo geheiratet.

Ein 500 Kilogramm schweres Gewicht in 13,22 Sekunden die nötige Distanz tragen, einen 200 Kilo schweren Holzstamm in die Höhe stemmen: Nur zwei Ergebnisse, mit denen Rob Kearney am Wochenende beim Arnold Pro Strongman Australia gewonnen hat.

Ein Foto zeigt, Arnold Schwarzenegger mit dem Gewinner Rob Kearney und dem verdienten Pokal. Der 27-Jährige US-Amerikaner nennt sich selbst den «stärksten Schwulen der Welt». Er nimmt regelmässig an Strongman-Wettbewerben teil.

Werbung

Kurz nach dem Wettbewerb wurde er doch schwach: An einem Strand im australischen Melbourne hat er seinen Partner geheiratet. Auf Instagram schrieb zu dem Foto: «Wir haben es getan. Wir haben es nicht vielen Leuten erzählt, aber am 17. März haben Joey und ich geheiratet!!!»

Nach einer kurzen Trennung im Sommer wieder vereint

«Ein Traum ist wahr geworden, diesen Mann meinen Ehemann zu nennen. Er ist und wird immer mein Seelenverwandter bleiben. Ich freue mich so, diesen neuen Weg als Ehepaar zu gehen. Ich habe noch so viel Liebe in meinem Herzen gespürt.»

Werbung

Der US-Amerikaner Rob Kearney wurde 2014 bekannt, weil er der erste geoutete Teilnehmer an einem Strongman-Wettbewerb war. Damals hat er sich auf Facebook geoutet, indem er sich bei seinem Freund Joey für dessen Unterstützung bedankt hat.

Seitdem waren sie vor allem als süsses Instagram-Paar aktiv. Letzten Sommer hatten sie sich kurz getrennt, waren aber kurze Zeit später wieder zusammen. «Heute ist der Tag, den ich nie vergessen werde», postete Joey Aleixo über ihre Hochzeit.

So hilft Gus Kenworthy beim Coming-out

verlieben

Mal wieder verlieben? Neues Reportage-Projekt hilft

Regenbogenfamilien

Abstammungsrecht stärken, Regenbogenfamilien absichern!