in ,

Carlsen-Verlag startet Manga-Reihe über LGBTIQ

Unter dem Titel «Der Mann meines Bruders» von Gengoroh Tagame erscheint eine Reihe mit vier Bänden

Gengoroh Tagame
So sieht vermutlich das Cover des 2. Bandes aus (Foto: Carlsen Manga)

Carlsen Manga startet 2019 mit «Der Mann meines Bruders» von Gengoroh Tagame eine Reihe von insgesamt vier Bänden. Auch lesbische Titel sind geplant.

«Der Mann meines Bruders“ ist ein Manga von Gengoroh Tagame, der wegen seiner sehr expliziten Zeichnungen, vor allem im BDSM-Bereich, gerne als «Tom of Finland Japans» bezeichnet wird. Schon als Jugendlicher war er von Büchern wie de Sades «Die 120 Tage von Sodom» und «Venus im Pelz» von Leopold von Sacher-Masoch fasziniert. 1982 kam der studierte Grafiker zum Mangazeichnen.

Bondage, Schmerz, Unterwerfung – mein Leben als Lederkerl

Mit dieser kleinen Reihe will er seine Leser für die Rechte von Schwulen und Lesben sensibilisieren. Tagame veröffentlichte seine Manga-Comics vor allem ausserhalb Japans, in verschiedenen Schwulenmagazinen. Was Carlsen Manga nun herausbringt, ist die erste «All-Age-Serie» des 54-jährigen Kult-Autors – und somit auch für Kinder geeignet.

Werbung

Berührungsängste mit Schwulen
Die Serie «Der Mann meines Bruders» spielt in einer japanischen Kleinstadt. Der Kanadier Mike kommt in diese Kleinstadt, weil er die Familie seines verstorbenen Ehemannes kennenlernen möchte. Das gibt einiges Potenzial für gesellschaftliche und kulturelle Konflikte her: Auf der einen Seite ist da der Bruder des verstorbenen Ehemannes, der noch viele Berührungsängste mit Schwulen hat und dessen kleine Tochter, die alle Fragen, die sie zu dem Thema so hat, einfach geradeheraus stellt. Auf der anderen Seite ist dann Mike, der den beiden erklärt, wie es ist, als schwuler Mann zu leben.

Gengoroh Tagame
Teil 1 und 3 der Reihe von Gengoroh Tagame (Foto: Carlsen Manga)

«Der Mann meines Bruders» ist bereits in den Jahren 2014 bis 2017 in Japan erschienen; das japanische Staatsfernsehen adaptierte die Reihe als TV-Drama. Es handelt sich um eine Reihe, von der 2019 insgesamt vier Bände auf Deutsch erscheinen (der erste ist soeben erschienen) und zusammen mit Titeln wie «Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit» Teil des neuen LGBTIQ-Themenschwerpunktes bei Carlsen Manga sind. Der Verlag mit Sitz in Hamburg empfiehlt die Bücher von Tagame auf seiner Homepage auch für Schulklassen.

Werbung

Tugendterror in den App-Stores – Scruff verbietet Jockstrap-Fotos

LGBTIQ in Israel

Mit einer LGBTIQ-Partei in Israels Parlament?