in

Mit den Warwick Rowers sieht 2019 echt gut aus

Die sexy Ruderer feiern mit ihrem Kalender 10-jähriges Jubiläum

Warwick Rowers
Die Warwick Rowers mit Ian McKellen (Foto: Instagram)

Die Warwick Rowers feiern mit ihrem sexy Kalender 10-jähriges Jubiläum. Während sie mit der ersten Ausgabe 300 Pfund sammelten, kommen mittlerweile sechsstellige Summen zusammen, die dem Kampf gegen Homophobie zugute kommen.

Anfangs war der Kalender dazu gedacht, Geld zu sammeln für ihren Ruderclub. Aber mittlerweile ist die Rudermannschaft der englischen Universität Warwick so bekannt und so erfolgreich, dass die Jungs die Einnahmen an die selbst gegründete Charity-Organisation «Sports Allies» weiterreichen, die sich gegen Homophobie und für Vielfalt im Sport engagiert. Sechsstellige Summen kommen so jedes Jahr zusammen.

Die Ruderer wollen mit ihren Bildern ein Statement setzen: «Wir glauben daran, dass Sport eine Möglichkeit sein sollte, das eigene Potential als Individuum zu entdecken und zu fördern, unabhängig von deiner sexuellen Orientierung oder deines Geschlechts», sagte Tristan Edwards von den Warwick Rowers einst im Interview mit der Elite Daily.

Werbung

Mittlerweile feiern sie 10-jähriges Jubliäum – u.a. mit Oscar-Preisträger Ian McKellen, einem ihrer zahlreichen prominenten Fans.

Der LGBTIQ-Aktivist Angus Malcolm, der den Kalender der Warwick Rowers produziert, sagte gegenüber CoventryLive:

«Wir ziehen uns aus, um mehr Menschen bewusst zu machen, wie die Gesellschaft immer noch auf heterosexuelle Männer ausgerichtet ist, und auch zu zeigen, dass Männer Verbündete sein können, das zu ändern.»

Aktiver US-Profifußballer Collin Martin outet sich

«Wir wollen Anteil daran haben, diesen Wandel herbeizuführen», so Malcolm. «Die Leute merken das, und darum sind sie uns treu geblieben.»

Wer den Kalender noch nicht hat – bestellen kann man ihn u. a. hier!

lgbtiq Sichtbarkeit

Lasst uns out und sichtbar sein – auf ein gutes 2019!

Queer in Armenien – Leben ganz unten im europäischen LGBTIQ-Ranking