in

Queere Weihnachten mit Kaffee, Kuchen und Krippenspiel

Mit diesen Künstlern kommt Ihr gut unterhalten durch die Adventszeit

Ob Filme oder Shows, die MANNSCHAFT hat dir im Monat Dezember einige Leckerbissen zusammengestellt. Wir starten mit dem Kaffeeklatsch in Berlin:

Sigrid Grajek (Foto: Berliner Kabarett Anstalt BKA)

Unter dem Motto «Was braucht der Berliner, um glücklich zu sein» kredenzt Sigrid Grajek im Foyer des BKA-Theaters Sonntagnachmittags Lieder des Berliner Kabaretts und Varietés, u. a. von Claire Waldoff, Friedrich Holländer. Der musikalische Kaffeeklatsch startet am 2. Dezember.

Mehr unter: bka-theater.de

Frohe Weihnachten mal Anders
Er will das Fest für alle zum Wirtschaftswunder machen: Lifestylecoach Malte Anders setzt in seiner neuen Show selbst dem härtesten Weihnachtsverweigerer die rosarote Brille auf und verspricht glühende Landschaften durch «homosexuelle Kaufkraft». Während draussen die Temperaturen fallen, erwärmt Malte in seiner Kabarettshow die Gemüter der Zuschauer und rollt das Fest von hinten auf: Was machen Maria und Josef beim Scheidungsanwalt? Was hat ein schwuler Weihnachtsmann im Sack? Ob Krippenspiel oder Baumsuche: Malte brezelt das Fest ganz neu auf. Die Premiere ist am 2. Dezember in Frankfurt/Main.

Mehr unter: malte-anders.de

(Foto: malte-anders.de)

Matthew liebt Matthias
Der junge Kanadier Matthew will in Berlin einen Neuanfang machen. Anfangs fühlt er sich einsam und isoliert. Bis er Matthias trifft – der all das ist, was Matthew gerne wäre: Sexy, charismatisch und beliebt. Doch schon bald wird aus Matthews heissem Begehren für Matthias eine fast krankhafte Obsession. Er beginnt sich zu verwandeln, um dem Objekt seiner Begierde immer ähnlicher zu werden. Als Matthias nach einem Motorradunfall im Koma liegt, ist das die Gelegenheit für Matthew …«M/M» – jetzt auf DVD.

Mehr unter: pro-fun.de

(Foto: Pro-fun Media)

Und dann ist da noch «Crazy Christmas» in Hamburg. Wer es an Weihnachten eher wild mag, der kommt vermutlich bei«Santa Pauli», Hamburgs geilstem Weihnachtsmarkt, auf der Reeperbahn auf seine Kosten, dem vielleicht einzigen Ü-18-Markt der Welt. Romantiker gehen vielleicht besser zum schwul-lesbischen Weihnachtsmarkt «Winter Pride» im citynahen Stadtteil St. Georg.

Queere Weihnachten
Foto: Santa Pauli

So rettest du deinen Tumblr-Content

Annegret Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer will Eheöffnung akzeptieren und umsetzen