in ,

Mannschaft Magazin, Dezember 2018

«Boys with Plants» heisst der neue Social-Media-Trend!

  • Das World Wide Web blüht. Genauso wie die Wohnzimmer zahlreicher Kerle. Männer, die sich gern um Pflanzen kümmern und mit ihnen die eigenen vier Wände verschönern, gelten nicht länger als sensible Weicheier. Nein, sie sind die Social-Media-Stars der Stunde.
  • Eine Beziehung ist nicht einfach. Stammt ein Partner aus einem anderen Kultur­kreis, kommen zusätzliche Herausforderungen hinzu. Ein Blick in die Statistik zeigt: Schwule Männer lassen sich eher auf multikulturelle Beziehungen ein.
  • Als Frontmann von Culture Club inszenierte sich George Alan O’Dowd alias Boy George in den Achtzigerjahren mit Make-up und schrillen Hüten auffallend queer. Nach der Trennung vor 22 Jahren haben die Jungs mit «Life» jetzt wieder eine gemeinsame Platte
    aufgenommen. Bei unserem Telefon­interview – die Band tourte gerade durch die USA – war der 57-jährige Sänger bestens gelaunt.
  • Andalusiens Costa de la Luz gehört zu den hippsten, geschichtsträchtigsten und schönsten Küstenregionen Spaniens. Hier findet man nicht nur endlose Sandstrände und bezaubernde Städte, sondern auch gemütliche Fischer­dörfer, endlose Olivenhaine und unberührte Naturlandschaften. Mit gut 300 Sonnentagen wird Besucher*innen zudem fast
    das ganze Jahr über perfektes Urlaubswetter geboten.
  • Christian Hermann ist der erste schwule Imam Deutschlands und vermutlich der einzige, der konfirmiert wurde – bevor er der evangelischen Kirche den Rücken kehrte. Ein Gespräch über den Versuch, zwei Welten miteinander zu versöhnen.
  • Ein lesbisches Paar ziert eine Sonderausgabe der unverkennbaren Spaghetti-­Verpackung von Barilla. Wir erinnern uns: 2013 versicherte CEO Guido Barilla, niemals mit Homosexuellen zu werben. Wie es trotzdem dazu kam.
  • Weihnachten, Geburtstag oder einfach eine Einladung? Unser Stilmeister Herr Bossart weiss, was das richtige Geschenk ist.

Mannschaft Magazin Deutschland

Mannschaft Magazin Schweiz

Diese Themen erwarten dich in der deutschen Ausgabe:

  • Schwule und Schlager, eine jahrzehnte­lange Annäherung ist durch. Von gegenseitiger Verachtung über Belustigung bis zum Heiratsantrag bei Silbereisen. Ein guter Grund, alle mal zu Umarmen.
  • In den USA lief er schon vor einem Jahr im Kino; jetzt ist «Princess Cyd» von Stephen Cone auch bei uns zu sehen: In der Queerfilmnacht präsentiert von Mannschaft Magazin.
  • Von AfD und Boulevardmedien als «Sex-Broschüre» verunglimpft, wurde die Kita-Broschüre «Murat spielt Prinzessin …» von den Bildungsreferent*innen Stephanie Nordt und Thomas Kugler mit dem Respektpreis 2018 geehrt.
  • Erst diesen Sommer hat die Weltgesundheitsorganisation sich dazu durchringen können, BDSM offiziell von der Liste der Krankheiten zu streichen. Seither kann man Menschen, deren Sexualität um Bondage, Schmerz und Unterwerfung kreist, nicht mehr pathologisieren – oder kündigen. Trotzdem passiert es noch. Vorurteile sterben bekanntlich langsam. Oder gar nicht.

Diese Themen erwarten dich in der Schweizer Ausgabe:

  • Mit «Nr. 47» hat SRF ein Serienformat für Jugendliche und junge Erwachsene konzipiert. In der neuen Staffel geht es um den Studenten Dominic, gespielt von Gabriel Noah Maurer, der sich vor seinem Coming-out fürchtet.
  • Mauve de Mirabelle setzte sich gegen vier Mitstreite­r­innen durch und gewann
    am 9. November am «Drag Roy-lälle-ty» in Basel die Krone. Mit einem Sieg habe sie überhaupt nicht gerechnet, sagt die 42-Jährige im Interview.
  • Seit November ist der HIV-Selbsttest für den Eigengebrauch auch in der Schweiz erhältlich. Die Aids-Hilfe empfiehlt bezüglich Zuverlässigkeit und Hand­habung zwei Produkte, die beide von Mannschaft Magazin getestet wurden. Der Selbsttest eignet sich jedoch nicht für alle Bedürfnisse.
  • 2017 wurden 445 HIV-Diagnosen an das Bundesamt für Gesundheit gemeldet,
    ein Rückgang von 16 % gegenüber dem Vorjahr. Leicht erhöht sind hingegen
    die Zahlen bei den Geschlechtskrankheiten Syphilis und Chlamydien.

Miss Saigon – eine berührende Liebesgeschichte erobert die Schweizer Musical-Bühne

Russlands Verbot von Pride-Umzügen ist menschenrechtswidrig