in

Bowie, Boybands und Bedürfnisanstalten

Tipps aus der MANNSCHAFT: Kultur und andere Highlights für November in Deutschland

Foto: Schauburg/München

Hier sind unsere Tipps aus der MANNSCHAFT: Kultur und andere Highlights für November in Deutschland

«Fenster zum Klo»

Die öffentliche Bedürfnisanstalt hatte noch nie einen guten Leumund. Seit einigen Jahren arbeitet der französische Fotograf Marc Martin in Paris und Berlin zur Geschichte der Pissoirs und dem, was sie erlebt haben. Schließlich konnten sich in diesen „Pissbuden” alle möglichen Männer mit verfehmten Wünschen näherkommen, sofern sie ihre Angst überwanden. Die Klappen haben Millionen Männern gute Dienste geleistet.

Aus: Fenster zum Klo (Foto Marc Martin)

Im Schwulen Museum Berlin war sie schon zu sehen. Am 9. November um 19:00 Uhr findet die Vernissage zur Wanderausstellung im „reinraum“ in Düsseldorf statt.
www.reinraum-ev.de

«Frühlings Erwachen»

Das Jugendstildrama, uraufgeführt 1906 mit Frank Wedekind als vermummter Herr, bringt innerseeliche Vorgänge auf die Bühne, die bis heute in der Adoleszenz existentiell sind. Das Theaterstück erzählt davon, wie eine Gruppe Jugendlicher versucht, ihre Sexualität und ihre sich verändernden Körper zu verstehen. Dafür hat man eine Welt aus Puppenzimmern, Masken, Video und Musik geschaffen. Am 24. November ist die Wieder­aufnahme in München.
www.schauburg.net


Sexy Show 

Ob N*SYNC oder Take That – in der Musik polarisiert und fasziniert nichts so sehr wie Boybands. Seit Generationen verkaufen sie weltweit Millionen Tonträger und brechen mindestens ebenso viele Herzen. Die Show «Boybands Forever» entfacht das Feuer aufs Neue und vereint die besten Songs in einer Musicalshow, die das Erfolgsgeheimnis der Boybands ergründen will – Step by Step, Hit für Hit. Ole Lehmann und Gayle Tufts führend abwechselnd durch den Abend. Die Show gastiert am Freitag in Mannheim, am darauffolgenden Tag in Köln.
www.boybands-forever.de

Mehr lesen: MNEK: «Meine Musik ist mein Aktivismus»

Bild: Keep Calm It’s Just A Kiss

«Keep calm, it’s just a kiss»

Uwe Köberich kämpft gegen Homo- und Transphobie in Ostbelgien. Zwar ist Belgien Vorreiter in Sachen LGBTIQ-Rechtsprechung, doch es gibt für die deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens (80 000 Einwohner) keine Beratungsstelle für Queers in deutscher Sprache. So kam Köberich auf die Idee mit einem Kalender mit charismatischen Jungs, «bloss keine gefakten Beauties». Mit dem Erlös sollen deutschsprachige Sensibilisierungskampagnen und Projekte gegen Homo- und Transphobie in belgsichen Schulen finanziert werden. Bestellen unter:
keepcalmitsjustakiss@gmail.com

Bild: Schauspielhaus Hamburg

Bowie-Show in Hamburg
Der Ausserirdische Thomas Jerome Newton soll für seinen Heimatplaneten Wasser auf der Erde besorgen. Gescheitert und desillusioniert möchte er sterben. Im Film (1976) spielte David Bowie die Hauptrolle. Die Bühnenfassung «Lazarus» lief schon in Düsseldorf. Nun wird sie inszeniert von Falk Richter in Hamburg. Premiere: 17. November.
www.schauspielhaus.de

Schwule Liberale

LiSL will Aussenpolitik mit mehr Gewicht für LGBTIQ

LGBTIQ-Organisation

Umfrage: Welche LGBTIQ-Organisation repräsentiert Euch am besten?