in

Montréal Pride: «Queer Eye» trifft auf Kanadas Premierminister

Kanadas Premierminister Justin Trudeau und Antoni Porowski von «Queer Eye» gaben sich am Umzug der Montreal Pride die Ehre.

Am Sonntag, 19. August, fand die Montréal Pride – oder «Montréal Fierté», wie sie in der frankophonen Stadt Kanadas genannt wird – mit dem traditionellen Demonstrationsumzug ihren Abschluss.

Wie in letzten Jahren nahm auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau an den Festlichkeiten teil und marschierte am Umzug mit. Der 46-Jährige gilt als engagierter Verfechter von LGBTIQ-Rechten. Ende 2017 entschuldigte er sich für die Diskriminierung von Homosexuellen, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung ihre Jobs oder während des Kalten Krieges unehrenhaft aus der Armee entlassen wurden. Bei seinem Amtsantritt Ende 2015 versprach Trudeau, sich als Botschafter Kanadas weltweit für LGBTIQ-Anliegen einzusetzen.

Werbung

Neben Justin Trudeau marschierte auch Antoni Porowski, Realitystar der Hitserie «Queer Eye». «Stolz, ein Kanadier zu sein, und dankbar, dass ich die Freiheit habe, sicher an einer Pride teilzunehmen», sagte er via Instagram.

Im Anschluss an die Pride hielten sowohl Trudeau als auch Porowski eine Rede an einem Pride-Empfang der Liberal Partei, der politischen Partei Trudeaus.

Gewinne einen Gutschein für den Bogen33

Kelly Clarkson verteidigt lesbisches Paar gegen Homohasser