in

ESC: Tschechien vs. die Schweiz

Wer ist top, wer ein Flop? Mikolas (Tschechien) gegen Zibbz (Schweiz).

Martin Wyss ist unser ESC-Experte. Nebst seinem Faible für den Contest hat er schon in mehreren Gesangs- und Musicalproduktionen mitgewirkt und weiss, worauf es bei einer erfolgreichen Darbietung ankommt. Also: Vorhang auf für unsere ESC-Battle zwischen Tschechien und der Schweiz.

Top: Mikolas Josef – «Lie To Me» (Tschechien)
Was wäre der ESC ohne was fürs Auge? Mikolas Josef hat früher für Diesel und Prada gemodelt und sich in Hamburg, Oslo und Zürich als Strassen­künstler durchgeschlagen. Heute widmet sich der Singer-Songwriter ausschliesslich seiner Gesangskarriere. Mit einer kräftigen Stimme und einem fetzigen Beat hat es der Justin-Bieber-Verschnitt unserem ESC-Experten angetan. «Die grosse Frage ist, ob er auch live etwas taugt. Bisher habe ich ihn nur Playback singen sehen.»

Flop: ZiBBZ, «Stones» – Schweiz (Schweiz)
Die Schweiz wird von Corinne und Stee Gfeller, einem Geschwisterpaar aus Boswil, vertreten, die den Rock schon von den Eltern in die Wiege gelegt bekamen. Doch das überzeugt Wyss nicht. «Der einzige Höhepunkt ist dann, wenn sie die Pauke schlägt», sagt er. Mit vollem Einsatz singt Corinne gegen Mobbing und für mehr Toleranz. Doch für unseren ESC-Mann nicht Grund genug für einen Gewinn: «Das wird wohl nichts in diesem Jahr mit einem Finaleinzug. Eine Madonna für Arme.»

Madonna stellt neuen Song «Beautiful Game» an der Met Gala vor

Dr. Gay – HIV bei Medikamenteneinnahme nicht mehr übertragbar?