in ,

Schwule Freier in Köln mit Stangen attackiert und verletzt

Schwule Freier
Foto: Pixabay

Am Wochenende haben unbekannte Täter in der Nähe des Straßenstrichs am Kölner Eifeltor mit Stangen auf drei Männer im Alter von 30, 31 und 40 Jahren eingeschlagen. Die Angegriffenen erlitten erhebliche Verletzungen, der 31-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Es war in der Nacht zum Sonntag gegen 1 Uhr im Kölner Stadtteil Rondorf: Nach Polizeiangaben hatte das Trio sexuelle Dienstleistungen mit zwei Männern (50, 53) vereinbart. Während die Männer am Zollstocker Weg zugange waren, kam plötzlich eine dreiköpfige Gruppe auf die fünf Personen zu. Ohne Vorwarnung schlugen die dunkel gekleideten Täter mit Stangen auf die Köpfe der drei Freier ein. Anschließend flüchteten die Schläger in Richtung Autohof.

Werbung

Der 31-Jährige erlitt ein lebensgefährliches Schädel-Hirn-Trauma. Er befindet sich derzeit auf der Intensivstation im künstlichen Koma. Auch seine Begleiter wurden am Kopf verletzt, sie sollen aber vernehmungsfähig sein.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen und eine Mordkommission eingesetzt.

Verlosung: Garrard Conley liest aus «Boy Erased» vor

Erfolgreiche erste Lesben*Demo