in

Zeig mir deinen Knöchel

Bild: Pixabay

Herr Bossart freut sich darüber, dass die Herren nun doch etwas mutiger werden – Chinos oder Jeans, die oberhalb der Knöchel enden sind selbst im tiefsten Winter auf den Strassen zu sehen. Das ist gut.

Noch vor hundert Jahren waren Frauen ja nicht unbedingt zu beneiden: Strenge Kleidervorschriften galten, und wehe man sah ein bisschen Knöchel oder etwas vom Dekolletée. Die Damen haben sich – nicht nur in dieser Hinsicht – emanzipiert. Heute können ihre Kleider ja kaum knapp genug sein, so hat man manchmal den Eindruck. Die Männer sind in dieser Hinsicht rückständig. Eine sichtbare haarige Wade im Büro: Tabu! Sandalen, T-Shirt: Skandal! Umso erfreuter ist nun Herr Bossart darüber, dass die Herren nun doch etwas mutiger werden. Chinos oder Jeans, die oberhalb der Knöchel enden (oder bis dorthin raufgekrempelt werden) sind selbst im tiefsten Winter auf unseren Strassen zu sehen. Das ist gut.

Kombiniert mit Füsslingen und Sneakers sieht das nämlich frech, fesch und nie vulgär aus. Der Mann mit Stil, dem das zu kalt ist, kombiniert das Outfit mit originellen Socken und einem qualitativ hochwertigen Lederschuh; ein stylisher Boot geht natürlich vor allem bei trübem Wetter auch. Achten Sie bei der Hosenwahl bitte zudem darauf, dass das Beinkleid nicht zu eng ist, aber dennoch gut sitzt. Oft sind Männerbeine nämlich dünn – wie ein Flamingo rumlaufen, das wollen wir nicht mehr, richtig?

Verhüllen Sie sich nicht, seien sie mutig wie die Frauen und rebellieren Sie!

Mit was sich Herr Bossart gar nicht anfreunden kann, ist der Ripped-Jeans-Look. Liebe Jungs von heute: Wenn Sie meinen, mit zerrissenen Hosen herumzulaufen, sei originell oder rebellisch, dann lassen Sie sich gesagt sein, dass diese Mode im Zehnjahresrhythmus kommt und gottlob auch wieder geht. Herr Bossart ist gar zu Ohren gekommen, dass die Baggy Pants wieder in Mode kommen sollen. Da bleibt nur zu sagen: Wehret den Anfängen! Verhüllen Sie sich nicht, seien Sie mutig wie die Frauen und rebellieren Sie! Hinterlistige Modediktatoren wollen Ihnen aufschwatzen, dass Baggy Pants gut ausschauen. Tun sie aber nicht.  

Haben Sie eine Frage zu Stil? Fragen Sie Herrn Bossart. Er weiss Rat – bossart@mannschaft.com

[title maintitle=“Herr Bossarts Tipps“ subtitle=““]

[tabgroup layout=“horizontal“]
[tab title=“Die Baumwollhose“]

Chinohosen, sind Baumwollhosen, die ursprünglich in der Mitte des 19. Jahrhunderts für die französische und britische Armee angefertigt wurden. Chinos werden je nach Jahreszeit mit Sneakers oder feinem Schuhwerk, T-Shirt oder Hemd getragen. Schöne Chinos gibt’s zum Beispiel bei «Tommy Hilfiger» – tommy.com 

[/tab]

[tab title=“Chinos mit Details“]

Auch verspielte Varianten von Chinos – zum Beispiel mit Reiss­verschlüssen an den Beinen sowie einem geknöpften und verschnürten Verschluss – haben ihren Reiz. Diese helle Hose von «Kingz», kombiniert mit Flipflops und einem T-Shirt, passt perfekt zu einem lauen Sommerabend – yancor.de 

 

[/tab]
[/tabgroup]

Adam Rippon schwebt auf Wolke sieben

Barbies vs. Business