in

GLAAD ehrt Britney Spears mit Award

Im April darf Britney Spears den «GLAAD Vanguard Award» entgegennehmen. (Bild: Facebook/BritneySpears)

Jennifer Lopez, Cher, Demi Lovato … und nun Britney Spears! Die Non-Profit-Organisation GLAAD (Gay and Lesbian Alliance Against Defamation) gab im Januar die Nominierten für den «GLAAD’S  Vanguard Award» bekannt. Im April wird die Pop-Ikone Britney Spears an den «GLAAD Media Awards» in Los Angeles mit der Auszeichnung geehrt.

Zu den diesjährigen Nominierten gehörten unter anderem Miley Cyrus, Halsey, Sam Smith und Honey Dijon.

«Eine unwiderlegbare Ikone! Während Britney Spears die Welt unterhalten hat, verkörperte sie gleichzeitig den Geist des GLAAD Vanguard Awards, indem sie sich zu wichtigen Themen ihrer Fans äussert (…)», so Sarah Kate Ellis, Präsidentin und CEO von GLAAD, «sie benutzte ihre Kraft in der Musikwelt und benutzte ihre Plattform, um Botschaften der Liebe und Akzeptanz zu teilen – etwas, das die Welt heute mehr denn je benötigt.»

Spears setzt sich schon seit geraumer Zeit für die LGBTQ-Community ein. Im vergangenen Jahr widmete sie eine Art Liebesbrief an die Community. «Eure Geschichten inspirieren mich und bringen mir Freude. Sie bringen mich und meine Söhne dazu, bessere Menschen zu sein», so die Sängerin.

2015 veröffentlichte sie ein Spirit-Day-Video und förderte somit die Teilnahme an der Anti-Mobbing-Kampagne, für die sie ein Meet-and-Greet für LGBTQ-Fans veranstaltete. Zudem tat sie sich für den Song «Hands» mit anderen Musikern wie Selena Gomez, P!nk, Troye Sivan und Halsey zusammen. Das Lied wurde zum Gedenken an die Opfer des Clubmassakers in Orlando aufgenommen.

TEDDY Party

Verlosung: Wir laden Euch zur TEDDY Party ein

Zürcher Schwulenclub und seine lesbische Stadtpräsidentin