in

4 Oscar-Nominierungen für „Call Me By Your Name”

Die 90. Oscars werden am 4. März in Hollywood verliehen. Gary Oldman und Timothée Chalamet gehören zu den fünf Nominierten als bester Hauptdarsteller. Oldman wurde für seinen Auftritt als Winston Churchill in „Churchill – Die dunkelste Stunde” aufgestellt, Chalamet für seine Rolle in der schwulen Liebesgeschichte „Call Me By Your Name”. Das teilte die Oscar-Akademie am Dienstag mit.

Zudem hat der Film eine Nominierung als bester Film erhalten sowie für das beste adaptierte Drehbuch und den besten Originalsong.

Werbung

Call me by your name
„Call Me By Your Name“: Zwischen Elio und Oliver entwickelt sich vorsichtige Liebe (Bild: Youtube)

Es gab noch eine weitere LGBTI-Hoffnung bei den Oscars: Eine schwule Lovestory vor dem Hintergrund eines uralten Initiationsritus des Xhosa-Volkes. Doch der international gefeierte südafrikanische Film „Inxeba“ (dt.: Die Wunde) ging leer aus.

Frances McDormand und Sally Hawkins sind unter den fünf Nominierten für den Oscar als beste Hauptdarstellerin. McDormand wurde für ihre Rolle in der Tragikomödie „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri” genannt, Hawkins für das Fantasy-Märchen „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers”.

Die Filme „Shape of Water”, „Dunkirk”, „Lady Bird” und „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri” gehen ins Rennen um den Oscar als bester Film. Die Werke gehören zu den insgesamt neun Anwärtern für den wichtigsten Filmpreis der Welt.

Werbung

Mit 13 Nominierungen geht der Film „Shape of Water” als großer Favorit in das Oscarrennen. Das Drama des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro hat unter anderem Chancen auf Auszeichnungen in den Kategorien als bester Film, für die beste Regie und die beste Hauptdarstellerin.

„Aus dem Nichts“ – aus dem Rennen

Der deutsche Film „Aus dem Nichts” hat es nicht in die Oscar-Endrunde geschafft. Der NSU-Thriller von Regisseur Fatih Akin war zunächst einer von neun Anwärtern in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film”. Zu den fünf nominierten Filmen zählen unter anderem „Fantastic Woman”und „Loveless”. Das gab die Oscar-Akademie am Dienstag bekannt. Im vorigen Jahr war der deutsche Film „Toni Erdmann” von Maren Ade im Oscar-Rennen, ging bei der Preis-Gala aber leer aus. Bei der Golden-Globe-Verleihung Anfang Januar hatte „Aus dem Nichts” mit Hauptdarstellerin Diane Kruger den Preis als bester fremdsprachiger Film gewonnen.

Feier die Vielfalt am Sziget-Festival in Budapest

Dr. Gay – Er weiss nicht, ob er sich eine Beziehung vorstellen kann, was soll ich tun?