in

Dr. Gay – Wie hoch ist das HIV-Risiko ein paar Stunden nach Oralverkehr mit Samenerguss?

Lieber Dr. Gay, besteht ein HIV-Risiko, wenn man beim Oralverkehr nach dem Abspritzen zu einem späteren Zeitpunkt (also zum Beispiel 1 – 2 Stunden später) erneut Oralverkehr hat? Ist das dann noch Safer Sex? Theoretisch könnten dann ja noch „Reste“ von Sperma am Geschlechtsteil vorhanden sein, die dann in den Mund gelangen, nur halt später. Ist das gefährlich?
-Oliver (33)

Hallo Oliver, beim Blasen 1 – 2 Stunden nach dem Abspritzen besteht kein HIV-Risiko, denn die HI-Viren verlieren an der Luft relativ rasch an Infektiosität. Nach dieser Zeitspanne sind weder auf dem Schwanz noch in der Harnröhre aktive HI-Viren vorhanden. Auch bei sofortigem Blasen nach dem Abspritzen ist die Infektionsgefahr gering. Die Restmenge an Sperma reicht für eine Infektion auf diesem Weg nicht aus. Der Speichel sorgt hier zusätzlich für eine Verdünnung, was das Risiko weiter minimiert.

Alles Gute, Dr. Gay

Werbung

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das fachkundige Team von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

MarieMarie: Neues Video mit Lesbensex

Waldhaus Flims – pure Entspannung mitten in den Schweizer Alpen