in

Erster LGBT-Charakter auf «Disney Channel»

Werbung

Heute, dem 27. Oktober 2017, wird die erste Folge der zweiten Staffel der Kinderserie «Story of Andi» auf «Disney Channel» ausgestrahlt. Es ist das erste Mal überhaupt, dass «Disney Channel» einen LGBT-Charakter in eine Serie vorstellt. Der 13-jährige Cyrus Goodman (Joshua Rush) entdeckt seine Vorliebe für das männliche Geschlecht und outet sich bei seinen beiden besten Freunden Andi (Peyton Elizabeth Lee) und Buffy (Sofia Wylie).

«Es sehen sich immer mehr junge Menschen als Teil der LGBTQ-Community. ‹Story of Andi› widerspiegelt das Leben und die Erfahrungen vieler junger LGBTQ-Menschen (…)», so Sarah Kate Ellis, CEO der Non-profit-Organisation «Gay and Lesbian Alliance Against Defamation» (GLAAD), «Wenn es um die Integration von LGBTQ-Persönlichkeiten geht, liegt Disney weit vorne – viele junge Leute werden von Cyrus’ Geschichte begeistert sein».

Werbung

Story of Andi neu auf Disney Channel
Die US-amerikanische Kinderserie «Story of Andi» wurde im September 2017 das erste Mal auf «Disney Channel» ausgestrahlt. Die Serie erzählt die Geschichte der 13-jährigen Andi Mack (Peyton Elizabeth Lee), die gerade herausfindet, was sie im Leben machen will und in einem wohlbehüteten Elternhaus aufwächst. Als ihre unberechenbare ältere Schwester Bex (Lilan Bowden) nach Hause zurückkehrt, um ihr eigenes Leben wieder in den Griff zu bekommen, wird das Leben der künstlerisch begabten Andi auf den Kopf gestellt.

Disney-Channel-Andy-Marks
Buffy, Cyrus und Andi sind beste Freunde.

Bex war als Teenager schwanger und bekam eine Tochter. Kurz darauf verliess sie die Familie, um ein abenteuerliches Leben ohne Verantwortung zu führen. Ihre Tochter liess sie bei den Eltern zurück. Dass Andi die Tochter von Bex ist, weiss bis anhin niemand. Nach Bex’ Rückkehr gesteht sie Andi, dass sie nicht ihre ältere Schwester, sondern ihre leibliche Mutter ist – das Chaos ist vorprogrammiert.

Unser Mann für den Mr Gay Germany 2018: Jan

«Thor 3» – Valkyrie ist bisexuell