in

Gesuchter Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst

Die Polizei hatte öffentlich nach dem Täter gefahndet: Wenige Tage später konnte sie den mutmaßlichen Vergewaltiger fassen. Er wurde am Montagnachmittag in einer Bibliothek in Berlin-Hohenschönhausen festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Am Dienstag soll er dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der 34-Jährige soll mindestens zwei junge Männer missbraucht haben.

Werbung

Am Donnerstag hatte die Polizei die Fahndung begonnen und ein Foto sowie den Namen des Mannes veröffentlicht und auch über Facebook und Twitter verbreitet. Der Täter soll seine Opfer abends in der Dunkelheit in der Nähe von Haltestellen und Parks mit einem Messer angegriffen haben. Danach habe er sie entführt und an abgelegenen Orten wehrlos gemacht, so der Vorwurf. Anschließend vergewaltigte er sie und kündigte weitere Taten an.

Wie LGBT-freundlich ist der neue Bundesrat?

Miss oder Mister Homophobia? Die Abstimmung läuft