in

Dr. Gay – HIV-Risiko beim Fingern?

Lieber Dr. Gay, ich hatte kürzlich ein Sexerlebnis mit einem Mann. Obwohl wir uns an die Safer Sex-Regeln gehalten haben, mache ich mir jetzt Gedanken. Nachdem er abgespritzt hatte, ging es einige Sekunden bis maximal eine Minute, bis ich auch abspritzte. In dieser Zeit hatte er seinen Finger in meinem Arsch. Nun weiss ich nicht, ob er an seinen Händen noch Sperma von sich hatte. Ich weiss auch nicht, mit welcher Hand oder welchem Finger er das machte. Bestand da eine Gefahr für HIV?
-Christian (37)

Hallo Christian, Sperma gehört bezüglich HIV zu den infektiösen Körperflüssigkeiten. Wenn also fremdes Sperma in deinen Arsch gelangt, das heisst mit der empfindlichen Darmschleimhaut in Kontakt kommt, so ist das ein HIV-Risiko. Das HI-Virus im Sperma verliert an der Luft zwar nach einer gewissen Zeit an Wirkung, allerdings sind einige Sekunden bis eine Minute zu wenig. Andererseits bin ich überzeugt, dass du es bemerkt hättest, wenn dein Sexpartner Sperma an der Hand gehabt hätte. Zudem ist anzunehmen, dass er sich mit der einen Hand gewichst und dich mit der anderen gefingert hat. Grundsätzlich sollte aber fremdes Sperma nicht als Gleitmittel benutzt werden, weder beim Wichsen, noch beim Fingern und schon gar nicht beim Sex.

Alles Gute, Dr. Gay

Werbung

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das fachkundige Team von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

Hitzlsperger ist jetzt DFB-Botschafter für Vielfalt

Gefühlsechter geht’s nicht mehr – Gewinne 3×1 6er-Pack «Thin Sensation»-Kondome mit passendem Gleitgel!