in

Dr. Gay – Wäre eine PEP ratsam?

Werbung

Lieber Dr. Gay, ich hatte gestern Sex mit einem Mann. Dabei habe ich vorher kurz seinen Schwanz in den Mund genommen und bemerkte einen salzigen Geschmack. Ich denke nicht, dass es Sperma war, denn er war noch nicht gekommen, eher Lusttropfen. Jedenfalls habe ich kurz gespuckt und nahm seinen Schwanz nicht mehr in den Mund. Der Sex war mit Kondom und es ist nicht zu einem Riss gekommen. Könnte ich mich damit mit HIV angesteckt haben? Wäre eine PEP ratsam?
-Ronald (31)

Hallo Ronald, bei der von dir beschriebenen Situation bist du kein HIV-Risiko eingegangen. Blasen ohne Sperma im Mund gehört zu den sicheren Sexpraktiken, egal wie viel Lusttropfen fliesst. Im Lusttropfen einer HIV-positiven Person befinden sich zu wenige Viren, damit es für einen Ansteckung auf diesem Weg reichen würde. Da ihr zudem beim Analverkehr ein Kondom benutzt habt, sehe ich keinen Grund für eine PEP (HIV-Postexpositions-Prophylaxe).

Alles Gute, Dr. Gay

Werbung

Hast du Fragen zu Beziehung, Sex, Drogen oder anderem? Das fachkundige Team von «Dr. Gay» ist für dich da. Hier kannst du deine Frage stellen: www.drgay.ch

Paar inszeniert Roxettes «Some Other Summer»

Glücklich als Single: Mehr Pudel, weniger Wolf