in

«Regenbogen-Terminator» wird zum Internet-Hit

(dpa/gzy) Sein Profilfoto via facebook.com/celebratepride in Regenbogenfarben einzufärben ist seit dem Gerichstentscheid des Supreme Courts zur Öffnung der Ehe der grosse Renner auf Facebook. Mitgemacht hat auch Arnold Schwarzenegger (67) und dabei prompt für Gesprächsstoff gesorgt, ist der ehemalige Gouverneur von Kalifornien doch ein Republikaner. Der Schauspieler färbte am Wochenende sein Foto, das ihn in seiner Rolle als «Terminator» zeigt.

Arnies angeblicher Kommentar zu Gegnern der Eheöffnung: «Hasta La Vista.»
arnold-prideBis Montagmorgen drückten knapp 300 000 Anhänger dafür den «Gefällt mir»-Button, mehr als 10 000 Nutzer teilten das Foto. «Darum finde ich Arnold Schwarzenegger toll. Selbst Terminators diskriminieren nicht», schrieb ein User.

Zur Internetsensation wurde die angebliche Antwort Schwarzeneggers auf den Kommentar eines Fans, dem die Regenbogenaktion nicht gefiel: «Hasta La Vista.»

Werbung

In den vergangenen Tagen färbten zahlreiche Facebook-Nutzer ihr Profilfoto in Regenbogenfarben. Das US-Unternehmen hatte «Celebrate Pride»-App zur Verfügung gestellt, passend zu zahlreichen Prideveranstaltungen am vergangenen Wochenende in den USA und Europa.

Historischer Erfolg: Supreme Court öffnet die Ehe in ganz USA

Hepatitis C und das grosse Geld